Auf den Spuren der Maya in Guatemala

Guatemala: Ein echter Geheimtipp

Mit Tikal erwartet Dich ein Kleinod mitten im Dschungel und zugleich die ehemals grösste Stadt der Maya. Yaxha und Quirigua sind gut erhaltene Stätten der klassischen Maya-Periode mit nur wenigen Besuchern und vielen wilden Tieren. Tief beeindruckt kannst Du in Guatemala „alte Zeiten“ nachempfinden, vor allem, weil das alltägliche Leben hier noch ursprünglich und traditionsreich ist. Dies lässt sich besonders in Chichicastenango sowie Solola und Totonicapan auf den üppigen Märkten bewundern: bunte Trachten, farbenprächtiges Handwerk und geschäftiges Treiben werden Dich hier nachhaltig beeindrucken.

Ursprünglichkeit so weit das Auge reicht

Einzigartige Natur erlebst Du bei einer Bootsfahrt zu einer Vogelinsel und beim Aufenthalt in einer Ecolodge. Der schöne Atitlan-See, umgeben von drei hohen Vulkanen, rundet die Tour ab und liefert das Traummotiv einer jeden Guatemala-Reise. Guatemala ist unter Kennern der Geheimtipp Zentralamerikas! Unser ganz besonderer Tipp: erlebe es auf dem Sondertermin rund um die Festlichkeiten zu Allerheiligen – ein wahrlich einzigartiges Spektakel aus bunten Riesendrachen, geschmückten Friedhöfen und feierlichen Familienzusammenkünften.

15 Tage Rundreise, 20.10.-3.11.2020, ab/bis Guatemala Stadt, Fr. 2’665.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 3’403.- im Einerzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat!

Höhepunkte: Die grösste archäologische Maya-Stätte Tikal, gemütliches Flair im kolonialen Antigua (UNESCO), farbenprächtige, authentische Märkte in Chichicastenango und Almolonga, malerischer Sonnenuntergang am Atitlan-See umgeben von drei hohen Vulkanen, Göttervogel Quetzal (Beobachtung im Nebelwald).

Das Besondere dieser Reise: Kunsthandwerkskooperativen der Maya-Nachfahren am Atitlan-See, „Dia de los Muertos“ an Allerheiligen.