Auf den Spuren von Emil Nolde in Schleswig-Holstein und Jütland unterwegs

Reise für Naturliebhaber, Ruhesuchende und Fotografen

Wer sehnt sich nicht ab und zu nach ein paar Tagen Ruhe vom Alltag? Auf dieser Reise wirst Du diese sicherlich bekommen. In der idyllischen Natur Schleswig-Holsteins und Jütlands kannst Du Dir den Luxus gönnen, einfach mal den Moment zu geniessen. Neben grünen Wiesen, weiten Sandstränden, malerischen Flusslandschaften und beeindruckenden Sumpfgebieten warten auch mittelalterliche Städte und Stätten auf Dich. Zudem solltest Du die Augen jederzeit nach imposanten Wasser – und Greifvögeln offen halten, die ein perfektes Fotomotiv vor dieser traumhaften Naturkulisse darstellen.

Unterwegs mit dem eigenen Auto

Dabei reist Du bequem mit dem eigenen Fahrzeug. Mehrmals tauschst Du das Auto jedoch auch gegen ein Velo, mit dem Du die flachen Landschaften noch besser erkunden kannst. Durch diese Kombination der Verkehrsmittel bist Du sicher, dass Du kein Highlight dieser Region verpasst!

Joachim Seeländer-Jacobsen führt Dich durch das „Land der weiten Horizonte“. Höhepunkte: UNESCO-Welterbe: Wikingermuseum Haithabu und Grenzwall Danewerk, Storchendorf Bergenhusen und Eider-Treene-Sorge-Niederung, Holländerstadt Friedrichstadt, Nolde-Museum Seebüll, Staren-„Sonnenfinsternis“ in der Tønder-Marsch, Velotour zur Hamburger Hallig, Idyllisches Møgeltønder, Insel Fanø mit Sønderho („Schönstes Dorf Dänemarks“) und Mittelalterstadt Ribe.

9 Tage Reise mit sechs bis zwölf Teilnehmern, Reiseleitung, 3 Übernachtungen in Pension, 3 Übernachtungen in Blockhaus, 2 Übernachtungen in Hotel, 1 Übernachtung in einfachem Hotel, 9x Frühstück, 20.9.-29.9.2020, Fr. 1’013.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 1’320.- im Einzelzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat!