Toscana – ausführlich erleben

Der berühmte Silberaltar in Pistoia, der Barockgarten bei Lucca, Erfindungen von Leonardo da Vinci, Gemälde von Michelangelo und Botticelli – Meisterwerke wie diese und viele weitere lernst Du auf unserer Studienreise in die Toscana kennen. Du wohnst in zwei zauberhaften Hotels, bist bei einem Weinbauern zu Gast und hast auch Zeit, Dir selbst ein Bild zu machen von den verborgenen und weltberühmten Schätzen, die zur Toscana gehören wie die Zypressen in der unverwechselbaren Hügellandschaft. Und hast Du dann auch noch die Höhepunkte der wichtigsten Städte gesehen – Florenz, Lucca, Pisa, San Gimignano und Siena -, wird eine Collage für alle Sinne daraus, die Du im Herzen mit nach Hause nimmst.

10-tägige klassische Studienreise in die Toscana mit Florenz, Siena, Lucca, Pisa, San Gimignano, Volterra und Pienza, Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels, kleine Gruppe, zusätzliche und intensivere Führungen, mit Reservationen für die wichtigsten Museen – ohne Warteschlangen, nur ein Hotelwechsel, Wohnen in zwei historischen Palazzi, speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland (und Österreich)
  • Linienflug mit Air Dolomiti (Economy, Tarifklasse N) von München nach Florenz und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. Fr. 69.-)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Swimmingpool, in Poggibonsi auch mit Klimaanlage
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 9 Abendessen im Hotel)
  • Mittagsimbiss auf einem Bauernhof
  • Eine Lardo-Probe
  • Eintrittsgelder (ca. Fr. 137.-)
  • Übernachtungssteuer in Poggibonsi
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. Fr. 32.-)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

25.9.-4.10.2020, Fr. 2’525.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 2’767.- im Einzelzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat.

Karibik mit Honduras & Belize

9 Tage Reise mit der „MSC Meraviglia“, Balkonkabine für zwei Personen, Vollpension, inkl. Flug ab/bis Zürich, 06.12.-13.12.2020 ab/bis Miami jetzt nur noch Fr. 1’319.- pro Person. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat! Bequem buchen bei uns im l’tur Reise Shop Bern an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

Route: Miami – Seetag – Roatán (Islas de la Bahía, Honduras) – Belize City – Costa Maya – Seetag – Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas) – Miami.

Die „MSC Meraviglia“ bietet bis zu 5’700 Gästen Platz und gehört zu den grössten Kreuzfahrtschiffen auf den Weltmeeren. Die Schiff verfügt über aussergewöhnliche Bordangebote wie beispielsweise einen Wasserpark unter freiem Himmel oder eine überdachte Innenpromenade mit einem 480 m² grossen LED-Himmel, welcher eine einzigartige Atmosphäre schafft. Eine Reise mit MSC Kreuzfahrten verspricht abwechslungsreiche sowie unterhaltsame Ferien auf hoher See und lässt keine Wünsche offen.

Jordanien nachhaltig entdecken

Bei „Chamäleon Reisen“ bekommst Du als Gast 100 m² auf Deinen Namen eingetragenen Regenwald geschenkt. Aber damit nicht genug: 70 % des Reisepreises fliessen in die Chamäleon-Reiseländer: 53 Prozent zu einheimischen Partnern, Unterkünften, Reiseleitern und Projekten sowie weitere 17 Prozent zu lokalen Airlines.

Wüsten und Wadis. Tempel und Gräber. Petra und Wadi Rum. Jerash und Madaba. Märchen aus tausendundeiner Nacht. 12-tägige Erlebnisreise durch Jordanien, Übernachtungen in Hotels und Gästehäusern sowie 1 Nacht im Wüstencamp im Wadi Rum. Linienflug mit Lufthansa oder Austrian Airlines von Frankfurt/M nach Amman und zurück, Rail&Fly der Deutschen Bahn ab/bis Basel Bad Bf oder jedem anderen DB-Bahnhof zum Flughafen und zurück, Reiseminibus mit Klimaanlage.

Täglich Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Abendessen, Besuch bei der Frauen-Kooperative in Iraq Al-Amir, grosses Hallo in einer Schule für behinderte Kinder bei Madaba, Safari im Geländewagen durch den Wadi Rum, Mittagessen mit Sinn bei NEA am Toten Meer, Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder, Reiseliteratur, 100 m² Regenwald auf Deinen Namen, deutschsprechende einheimische Reiseleitung.

28.04.-05.05.2020, Fr. 2’184.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 2’703.- im Einerzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat. Andere Reisedaten/Preise auf Anfrage. Bequem buchen bei uns im l’tur Reise Shop Bern an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

Holland und Belgien auf verschlungenen Flüssen und Kanälen

Eine Reise auf den verschlungenen Flussläufen und Kanälen Hollands und Belgiens ist sowieso reinste Erholung – auf der eleganten neuen „Lady Diletta“ vollendeter Genuss. Gemächlich gleiten wir auf Wasserstraßen durch grüne Idyllen zu Traditionsstädten der Kunst und Kultur – die Grachtenstadt Amsterdam, das Architektur-Mekka Rotterdam, die Diamantenstadt Antwerpen. Kleine Mittelalterperlen wie Dortrecht oder Nijmegen erkunden wir ebenso auf Ausflügen.

7-tägige Kreuzfahrtreise durch Belgien und Holland ab/bis Düsseldorf, Übernachtungen auf dem Schiff, Stadtspaziergang durch Amsterdam, Dordrecht (die Stadt der drei Flüsse), Antwerpen (im Zeichen von Rubens). Und ausserdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Gruppentrinkgelder während des Landprogramms, Reiseliteratur (ca. Fr. 16.-), klimaneutrale Schiffspassage sowie Busfahrten, Schiffsreise und 6 Übernachtungen mit Vollpension auf der „Lady Diletta“ in der gebuchten Kabinenkategorie, Zweibettkabine mit Bad oder Dusche und WC. Die „Lady Diletta“ nutzt generell schwefelreduzierten Binnendiesel als Treibstoff. Zudem werden die CO2-Emissionen während der Kreuzfahrt von Studiosus bereits vollständig kompensiert.

30.08.-05.09.2020 oder 23.09.-29.09.2020, Fr. 2’339.- pro Person in Doppelkabine. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat!

Der elegante Neubau „Lady Diletta“ gehört zur Flotte der renommierten Reederei PLANTOURS Kreuzfahrten und wird 2020 in Dienst gestellt. Die Vergabe der Sterne erfolgt nach Einschätzung der Reederei. Bordsprache ist Deutsch. Das Schiff besitzt 91 Aussenkabinen verteilt auf drei Decks. Die von uns reservierten Kabinen sind Zweibett-Außenkabinen der Kategorien 2, 3 und 5 (ca. 15,5 – 16 qm). Ein Lift bzw. Treppenlift verbindet alle Decks. Die Kabinenausstattung umfasst eine individuell regulierbare Klimaanlage, TV, Telefon, Safe, Föhn sowie Bad mit Dusche/WC. Für kulinarische Genüsse sorgen zwei Restaurants, der Entspannung und Unterhaltung dienen die Lounge mit Panorama-Bar, das Sonnendeck mit Liegestühlen, Sonnensegeln und Bar sowie ein kleiner, moderner Fitnessraum. Deine Studiosus-Reiseleiterin hält interessante Vorträge an Bord. Einen detaillierten Deckplan senden wir Dir auf Anfrage gerne zu. Ansonsten erhältst Du ihn mit Deiner Reisebestätigung.

Zur Rosenblüte nach England

Seit der griechischen Antike gilt sie als Königin der Blumen – die Rose. Sie wird seit Jahrtausenden als Zierpflanze gezüchtet, mittlerweile soll es über 30000 Rosensorten geben – viele davon kannst Du auf unserer Reise bewundern. Besuche die schönsten Rosengärten Englands und lasse Dich von Farben und Düften betören.

8-tägige Eventreise durch England, Übernachtung im Mittelklasse-Hotel, Sissinghurst, ein Höhepunkt einer jeden Gartenreise durch Südengland, Mottisfont, einer der berühmtesten Rosengärten Englands und Fahrt nach Barrington Court, eine der schönsten Gartenanlagen in Südengland.

Und ausserdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Infopaket/Reiseliteratur (ca. Fr. 31.-), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten, Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse ab/bis Basel Bad Bf und jedem anderen Bahnhof in Deutschland und Österreich, Linienflug mit British Airways (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt/M nach London und zurück, nach Verfügbarkeit, Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. Fr. 89.-), Rundreise in bequemem Reisebus, 7 Übernachtungen in guten Hotels, Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, Halbpension (englisches Frühstücksbuffet, 7 Abendessen im Hotel), speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung.

6.6.-13.6.2020 oder 13.6.-20.6.2020, Fr. 2’616.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 3’030.- im Einerzimmer. Aufpreis Flug ab Zürich, Basel oder Genf auf Anfrage. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat. Buchbar bei uns an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

.

Klimaneutral reisen: Orang Utans, Drachen und Vulkane

Der indonesische Archipel ist ein paradiesisches Inselreich mit fernöstlicher Exotik, herzlichen Menschen, einer jahrhundertealten Kultur und gleichzeitig Refugium einer Vielzahl bedrohter Tierarten. Geniesse die Facetten des Landes auf einer intensiven Reise über die Inseln Java, Kalimantan (Borneo), Bali und Komodos.

Orang-Utans und Komodowarane hautnah

Herzstück der Reise sind intensive Begegnungen mit Orang-Utans im Tanjung-Puting-Nationalpark auf Borneo, sowie die Suche nach urzeitlichen Waranen auf den „Inseln der Drachen“ im Komodo-Nationalpark. Die Bootsfahrten durch diese beiden Reservate bieten neben unvergesslichen Erinnerungen zugleich Abenteuer und Entspannung. Verbringe die Nächte an Bord – unter einem unglaublichen Sternenzelt und den Geräuschen des Waldes und Meeres.

Abwechslungsreich Indonesien entdecken

Mit dem Zug fährst Du durch grüne Landschaften und erkundest im Geländewagen und zu Fuss die einzigartige Vulkanlandschaft der Tengger-Caldera. Abseits der Massen erlebst Du hier einen spektakulären Sonnenaufgang am fauchenden Vulkanschlot des berühmten Mount Bromo.

Kulturelle Höhepunkte: Borobudur und Reisterrassen

Auf Java bestaunst Du architektonische Meisterwerke wie die kolossale buddhistische Stufenpyramide Borobudur und den Hindutempel Prambanan. Bali – die „Insel der Götter“ – verzaubert Dich mit Spiritualität, grünen Reisterrassen und mystischen Tempelbauten. Tauche in die Schönheit dieses Landes ein.

  • Linienflug ab/an Frankfurt/M (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Jakarta und zurück von Denpasar mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Wechselnde deutschsprachige Reiseleitung
  • Inlandsflüge Jakarta – Pangkalan Bun, Pangkalan Bun – Semarang, Denpasar – Labuhan Bajo, Labuhan Bajo – Denpasar in Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten
  • Fährüberfahrt Java – Bali
  • Zugfahrt Yogyakarta – Jombang
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • Ü: Hotel im DZ
  • Ü: Schiff
  • Mahlzeiten: 12×F, 5×M, 3×A

15 Tage Rundreise nach Java, Bali, Kalimantan und Borneo, 21.3.-4.4.2020, Fr. 3’618.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 3’927.- im Einerzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat. Andere Reisedaten/Preise auf Anfrage.

Klimaneutral reisen: Magie und Mythos Indochinas – liebevoll kombinierte, intensive Einsteigertour zu den kulturellen Höhepunkten dreier Länder

Tauche ein in das quirlige Leben Indochinas und entdecke eine faszinierende Kulturlandschaft: Buddhistische Traditionen in laotischen Tempeln, koloniale Einflüsse in Vietnam sowie die bewegende Geschichte Kambodschas. Die Reise durch Vietnam und Kambodscha kann separat oder in Kombination mit dem Vorprogramm in Laos gebucht werden.

Laos – Buddhistische Gelassenheit in Luang Prabang

Deine Reise beginnt in Laos in Vientiane. Von Vang Vieng reist Du nach Luang Prabang – buddhistisches Kleinod sowie UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt bezaubert durch ihre vielen Klöster, die Naturschönheiten der Umgebung sowie bedeutsame buddhistische Stätten wie die Pak-Ou-Höhlen. Von Luang Prabang reist Du weiter nach Hanoi.

Vietnam – Magische Halongbucht, UNESCO-Welterbe und Mekongdelta

Im Herzstück dieser Reise lernst Du Vietnam mit seinen zahlreichen Facetten kennen. Nachdem Du Vietnams Hauptstadt erkundet hast, unternimmst Du eine eindrucksvolle Bootsfahrt entlang der bizarren Inselfelsen der Halongbucht. Anschliessend erlebst Du eine nächtliche Zugfahrt und erreichst die Küstenstädte Hue und Hoi An mit ihrer beeindruckenden altchinesischen Architektur sowie Tempeln und Pagoden der Nguyen-Dynastie. Ein Abstecher führt Dich ins pulsierende Saigon. Im Mekongdelta erkundest Du die unzähligen Wasserstrassen mit seinen lebhaften Dörfern und schwimmenden Märkten.

Kambodscha – Vom Mekong zu den Tempeln Angkors

Eine spannende Schnellbootfahrt bringt Dich in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh, welche Du mit einer Fahrrad-Rikscha erkundest. Neben der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten erfährst Du einiges über die bewegte Geschichte des Landes. Der Höhepunkt der Reise erwartet Dich jedoch im geheimnisvollen Angkor, welches Dich in seinen Bann ziehen wird.

22 Tage Rundreise, 31.1.-21.2.2020, Fr. 4’127.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 4’831.- im Einerzimmer. Weitere Reisedaten/Preise auf Anfrage.

  • Linienflug ab/an Frankfurt/M (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Vientiane und zurück von Siem Reap mit Vietnam Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Wechselnde deutschsprachige Reiseleitung
  • Internationaler Flug Luang Prabang – Hanoi in Economy Class
  • Inlandsflüge Da Nang – Saigon und Phnom Penh – Siem Reap in Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und in privaten und öffentlichen Booten
  • Zugfahrt Hanoi – Hue
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 17 Übernachtungen: Hotel im Doppelzimmer
  • Übernachtung: Zug (Vierbett-Abteil)
  • Übernachtung: Schiff in Doppel-Kabine
  • Mahlzeiten: 19× Frühstück, 5× Mittagessen, 5× Abendessen

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Laos (ca. 31 USD, bei Einreise), Vietnam (ab Fr. 51.-), Kambodscha (ca. 30 USD, bei Einreise); Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Kastilien und Extremadura – schöne Aussichten

Städte voller Geschichte, Naturparadiese und eine trendige Metropole mit Weltklasse-Nachtleben. Passend zur Reise: Hotels in ehemaligen Burgen, Klöstern und Palästen, darunter zwei Paradores mit Garten, Burghof oder Kreuzgang. Freuen darfst Du sich ausserdem auf kulinarische Streifzüge durch die Küche Kastiliens, ein Picknick im Grünen, die Geier im Nationalpark Monfragüe und eine Privatführung im Paprikamuseum.

9-tägige smart & small Paradores-Rundreise durch Kastilien und die Extremadura, Übernachtung im Komfort-Hotel, Tapas-Streifzug, Marktbesuche und Gewürzkunde, Unterwegs mit maximal 15 Gästen und Studiosus-Reiseleitung, speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung.

Bahnanreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse ab/bis Basel Bad Bf und jedem anderen Bahnhof in Deutschland und Österreich. Und ausserdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. Fr. 32.-), klimaneutrale Bus-und Bahnfahrten. Gerne organisieren wir Dir auch bei Buchung ohne Flug einen Transfer vom Flughafen zum Hotel in Madrid am ersten Tag. Preis auf Anfrage., Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt/M nach Madrid und zurück, nach Verfügbarkeit, Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. Fr. 90.-), Sitzplatzreservierung, Transfer vom Flughafen nach Madrid, Rundreise in bequemem Reisebus, 3 Nächte im Parador**** in Jarandilla de la Vera, je 2 Nächte im Parador**** in Cuenca und im Hotel Pintor El Greco**** in Toledo, eine Nacht im Hotel Plaza España**** in Madrid; alle Hotels mit Klimaanlage, Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, Frühstücksbuffet, 3 Abendessen im Hotel, 1 Abendessen im Restaurant, ein Picknick

2.6.-10.6.2020, Fr. 2’443.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 2’826.- im Einzelzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat. Andere Daten/Preise und/oder Flug ab Zürich, Basel oder Genf auf Anfrage.

Vom Abessinischen Hochland in die Wüste Danakil

Am Horn von Afrika bestaunst Du zahlreiche Relikte afrikanischer Hochkultur. Die berühmten Felsenkirchen in Lalibela (12./ 13. Jh.) beispielsweise gehören seit über 40 Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurden direkt in die rote Basalt-Lava gemeisselt. Etwas „jünger“ ist der Palastbezirk von Gondar. 1632 von Kaiser Fasilidas gegründet, war er für fast zwei Jahrhunderte die Hauptstadt des Reiches und Zentrum der äthiopischen Kultur, Literatur und Wissenschaft. Das ostafrikanische Land hat auch sehenswerte Naturschätze zu bieten. Die Wasserfälle des Blauen Nil, die Nationalparks des Grossen afrikanischen Grabenbruchs (Great Rift Valley) und die faszinierende Wüste Danakil sind die wichtigsten Höhepunkte. Der Blick vom Kraterrand des aktiven Erta-Ale-Vulkans ist ein einmaliges Erlebnis!

Anspruchsvolles 5-tägiges Trekking in den Semien-Bergen, Rotbrustpaviane im Semien-Nationalpark (UNESCO), Felsenkirchen von Lalibela, Palastbezirk in Gondar und antikes Axum (UNESCO), Afar-Salzkarawanen, bunte Schwefelterrassen von Dallol und Vulkan Erta Ale, Off-Road-Fahrt durch die endlose Danakil-Wüste, einmaliger Ausblick von der Kirche Asheten Maryam. Visionäres Projekt: Geschlechtergleichheit und Armutsbekämpfung in der Awra Amba Community, Kompensation 50% des CO2-Fussabrucks durch Wildnisschutz.

20 Tage Trekking auf dem Dach Afrikas und Wüstenexpedition, Linienflug ab/an Frankfurt/M nach Addis Abeba und zurück mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class, Reiseleitung, Inlandsflug Addis Abeba – Lalibela in Economy Class, alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Campingausrüstung exkl. Schlafsack und Isomatte, Bergführer, Koch, Tragetiere während der Trekkingtage, Koch, Polizei- und Afar-Sicherheitskräfte in der Danakil-Wüste, 3 Liter Trinkwasser (in Flaschen) pro Tag während der Trekkingtage, 4 Liter Trinkwasser (in Flaschen) pro Tag in der Danakil-Wüste, alle Eintritte laut Programm, Tageszimmer am Abreisetag, 7 Übernachtungen im Zelt, 6 Übernachtungen im Hotel, 1 Übernachtung in Lodge, 1 Übernachtung in Hütte. Verpflegung: 17× Frühstück, 10× Mittagessen, 16× Abendessen. Rail&Fly 2. Klasse ab Basel Bad Bf oder jedem anderen DB-Bahnhof Fr. 65.- pro Person, Zubringerflug ab Schweiz auf Anfrage.

5.1.-24.1.2020, Fr. 3’707.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 3’922.- im Einerzimmer. 8-12 Teilnehmer. Andere Reisedaten und deren Preise auf Anfrage. Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar ab Fr. 3’739.- pro Person zzgl. Flug. Täglich (Oktober – März) ab 2 Personen, Englisch sprechender Driver-Guide.

Die vielleicht schönste Trekkingtour der Welt

Man muss die Farben der Seen mit eigenen Augen sehen, um es zu glauben.

Die Cordillera Huayhuash ist zweifellos der spektakulärste Teil der peruanischen Anden und gilt unter Kennern und Trekkingliebhabern bislang als der Geheimtipp. Zwischen engen Tälern, hohen Pässen und tiefblauen Lagunen bieten sich atemberaubende Blicke auf eine Vielzahl von Gipfeln, die 6000 m weit überschreiten – darunter auch der zweithöchste Berg Perus, der Yerupaja mit 6634 m.

Die Cordillera Huayhuash beeindruckt schon aus der Ferne …

Lima, die Hauptstadt Perus, ist Metropole, kulturelles Zentrum und der Ausgangsort für Deine einmalige Trekkingreise. Du streifst durch das historische Zentrum, besuchst die attraktivsten Plätze und tauchst in das turbulente Leben der Stadt ein. Nutze die Gelegenheit, die berühmte Fusionsküche mit vielfältigen kulinarischen Einflüssen zu testen.

Die Kalksteinformationen am ersten Trekkingtag haben ein bisschen was von den Ostalpen …

Die komplette Huayhuash-Umrundung gilt als Königsdisziplin unter eingeweihten Trekkingspezialisten. Du brichst in das Mekka des Bergsports auf. Von Huaraz aus entdeckst Du die faszinierende Bergwelt der Anden. Entlang der türkisfarbenen Llanganuco-Lagunen wanderst Du zur Laguna 69 und lässt Dich von den landschaftlichen Reizen begeistern. Positiver Nebeneffekt: Du passt Dich an die Höhe an. Mit der Umrundung der Cordillera Huayhuash erwartet Dich eine Reise abseits der Touristenströme, hinein in die einsame Bergwelt. Sattgrüne Wiesen, tiefblaue Bergseen umgeben von steilen Felsnadeln bieten eine traumhafte Kulisse für die malerisch gelegenen Zeltcamps. Schneebedeckte Gipfel, Einsamkeit und gelebte Tradition der Einheimischen gestalten eine Trekkingreise der Superlative.

Vizcachas sieht man öfters …

Anspruchsvolles, mehrtägiges Trekking abseits der Hauptrouten, Umrundung des Gebirgszuges Cordillera Huayhuash, Ausblicke auf Huascaran (6768 m) und Chacraraju (6108 m), 9 Passüberschreitungen zwischen 4000 und 5000 m Höhe, Akklimatisierung in der Cordillera Blanca: Llanganuco-Lagunen und Laguna 69, Das Gefühl von Freiheit: unterwegs auf einer der schönsten Routen der Welt in klaren Bergseen baden.

Huayhuash pur: alle Hauptgipfel sehen abweisend und unnahbar aus …

30.5.-14.6.2020 (oder 5.7.-20.7.2020 und 3.9.-18.9.2020), Fr. 2’610.- pro Person (Doppelzimmer) bzw. Fr. 2’752.- (Einerzimmer), Reise ab/bis Lima (Peru), Englisch sprechende Reiseleitung, Spanisch sprechende lokale Bergführer und Kochteam, alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen, Campingausrüstung exkl. Schlafsack, Gepäcktransport während des Trekkings, alle Eintritte laut Programm, Reiseliteratur, 5 Übernachtungen im Hotel, 10 Übernachtungen im Zelt. Verpflegung: 15x Zmorge, 11x Zmittag und 10x Znacht.

Fantastische Farbenspiele zum Sonnenuntergang …
Dieser großartige Blick auf die Laguna Gangrajanca gehört zu den Geheimtipps, die sich nur mit ortskundigem Führer erschliessen …
Doppelt schön mit Spiegelbild: Unsere kleine Mulikarawane vor dem Trapecio (5653 m).
Sehen diese Moospolster nicht unheimlich einladend aus?
Auf manchen Tagesetappen treffen wir kaum andere Menschen.
Die Schneeberge der Cordillera Raura überragen die Laguna Viconga.
Was kann nach einem langen Trekkingtag schöner sein als ein heisses Bad in den Thermalquellen und dazu ein kühles Pilsen Callao?
Die Tagesetappen ermöglichen meist ein gemütliches Freiluftzmorge.
Rasten – Schauen – Staunen – Geniessen.
Wasser, Eis und Schnee …
Und schon wieder: Rasten – Schauen – Staunen – Geniessen.
Wer ist gwundriger: das Vicuna oder wir?
Kann Trekking schöner sein?
Was für Farben!
Hoch über uns zieht der Kondor seine Kreise …
Natur pur!