Usbekistan: Die ausführliche Reise mit Ferganatal

UNESCO-Weltkulturerbe an der legendären Seidenstrasse: Samarkand, Buchara und Khiva, wunderschönes Fergana-Tal inmitten beeindruckender Bergkulisse und weltweit einmalige Avantgarde-Kunst in Nukus, traditionelles Mittagessen bei einer usbekischen Familie in Samarkand, Besuch eines berühmten Keramikmeisters im Fergana-Tal inkl. Mittagessen, Picknick bei einer Ziegenbäuerin, orientalische Teepause in einer Jurte, Besuch einer Seidenmanufaktur in Margilan und einer Seidenmoden-Schöpferin in Samarkand, unvergessliche Begegnungen mit der gastfreundlichen Bevölkerung, angenehm kleine Gruppe mit max. 12 Gästen, garantierte Durchführung ab 2 Gästen.

Flug (Economy) mit Uzbekistan Airways von Frankfurt/M. (FRA) nach Taschkent (TAS) und zurück (inkl. Steuern & Gebühren). Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich, Transporte in klimatisierten Fahrzeugen, Zugfahrt (Economy) von Taschkent nach Kokand, 14 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad oder Dusche/WC, Mahlzeiten lt. Programm, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung. 17.9.-1.10.2020 oder 19.9.-3.10.2020 oder 21.9.-5.10.2020, Fr. 2’529.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 2’903.- im Einzelzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat!

1. Tag: Deutschland – Taschkent

 

Anreise, Ankunft in Taschkent und Transfer zum Hotel am Abend. 2 Nächte in Taschkent.

2. Tag: Taschkent

 

Lerne auf einer Stadtrundfahrt die Hauptstadt kennen. Die Stadt präsentiert sich in einer Mischung aus Postsowjet-Charme und orientalischem Flair. Bei Deiner Besichtigung siehst Du die wichtigsten Medresen und Moscheen und besuchst den Tschor-Su Basar mit seinem schönen Kuppelbau. Katholische Kirchen, prunkvolle Plätze mit Denkmälern und die U-Bahn prägen das moderne Stadtbild. (F/A)

3. Tag: Taschkent – Kokand – Fergana

Morgens bringt Dich der Zug bequem in den grünsten Teil Usbekistans, das Fergana-Tal. Gegen Mittag erreichst Du Kokand, wo Du die prächtigen islamischen Bauten der einstigen Khanats-Hauptstadt, wie den Palast des Chudojars Khans, die Norbutabey Medrese (zur Zeit wegen Renovierung geschlossen) und die imposante Dschuma Moschee besichtigst. 1 Nacht in Fergana. (Frühstück/Abendessen)
(Fahrtstrecke: ca. 85 km; Fahrtzeit: ca. 1,5 Stunden)

4. Tag: Fergana – Taschkent

In der Werkstatt eines bekannten Keramikmeisters in Rischtan siehst Du die typische Fergana-Keramik mit ihren türkisblauen Farben. Nachdem Du Einblicke in den Herstellungsprozess erhalten hast, lädt Dich der Meister zum Mittagessen bei sich ein. Später widmest Du Dich in Margilan einem anderen typischen Produkt aus dem Ferganatal: Der Seide. Margilan wird auch als „Stadt der Seide“ bezeichnet. In einer Seidenmanufaktur lernst Du die Produktionsschritte des „weissen Goldes“ kennen. Die Qualität und das Design der hier produzierten Seidenstoffe werden weit über die Grenzen des Landes hoch geschätzt. Am Nachmittag geht es über den beeindruckenden Kamchik-Pass (2’268 m) zurück nach Taschkent. Der Pass ist für Busse nicht zugelassen. Kein Problem, Du steigst für die Fahrt einfach in PKWs um und kannst so unterwegs die vielen Panorama-Blicke über das Ferganatal und die Berge geniessen, die diese Straße zu bieten hat. 1 Nacht in Taschkent. (Frühstück/Mittagessen)
(Fahrtstrecke: ca. 320 km; Fahrtzeit: ca. 5 Stunden)

5. Tag: Taschkent – Nukus – Khiva

Du nimmst die Morgenmaschine nach Nukus. Inmitten der kargen Landschaft der Wüste erwartet Dich ein kultureller Schatz: Das Savitskiy Museum beherbergt eine weltweit einzigartige Sammlung klassischer russischer Avantgarde-Kunst. Die Ausstellungsstücke gehen auf den Namensgeber, einen privaten Sammler, zurück, der die Kunst Karakalpakistans bewahren wollte und seine Sammlung mit Werken der usbekischen und russischen Avantgarde bereicherte. Nach Deinem Besuch fährst Du durch die Steppen- und Wüstenlandschaft der Kizilkum zur antiken Festungsanlage Ayaz Kala. Dort kannst Du in einer Jurte eine dampfende Tasse Tee trinken, bevor Du das wunderschöne Khiva erreichst. 3 Nächte in Khiva. (Frühstück/Abendessen)
(Fahrtstrecke: ca. 166 km; Fahrtzeit: ca. 2 – 3 Stunden)

6. Tag: Khiva

Die Anfang des 18. Jahrhunderts als Festung errichtete Altstadt von Khiva (UNESCO Weltkulturerbe) wird oft als riesiges „Freilichtmuseum“ bezeichnet und gilt seit ihrer Erbauung als unverändert. Auf Ihrem Rundgang kannst Du die orientalischen Ornamente und türkisblauen Fliesen der Bauwerke bewundern. Zwischen den alten Lehmhäusern verlaufen malerische und verwinkelte Gassen, die Sie auf Ihrer Stadtführung erkunden. Auf den belebten Straßenbasaren kannst Du mit Handwerkern und Stickerinnen um den besten Preis feilschen und Dir ein individuelles Souvenir mitnehmen. (Frühstück)

7. Tag: Khiva

Am Morgen gehst Du auf erneute Entdeckungstour durch die Altstadt von Khiva. Du besuchst unter anderem die Dschuma-Moschee und den Tasch-Hauli-Palast. Den Rest des Tages hast Du zur freien Verfügung. Kehre in ein Teehaus ein oder feilschen auf dem Handwerker-Basar um den besten Preis. Auch für einen Spaziergang eignet sich die Itchan Khala – die Altstadt – hervorragend. Khivas orientalischer Flair lädt mit den engen Lehmgassen und dem bunten Treiben immer wieder zum Fotografieren und Verweilen ein. (Frühstück/Abendessen)

8. Tag: Khiva – Buchara

Auf einer langen Fahrt durch die Wüste Kisilkum erzählt Dir Deine Reiseleitung von der Geschichte und Kultur des Landes sowie von den Traditionen der 120 verschiedenen Volksgruppen Usbekistans. Im Teehaus machst Du Rast und geniesst ein gemütliches Picknick in der Wüste, bevor Du nach einer langen Fahrt (insgesamt ca. 8 – 10 Std.) am Abend Buchara erreichst. Kontrastreich zeigt sich die Oasenstadt, kleine Teehäuser und belebte Straßen prägen das Stadtbild. 3 Nächte verbringst Du in Buchara. (Frühstück/Mittagessen = Lunchbox)
(Fahrtstrecke: ca. 460 km; Fahrtzeit: ca. 8 Stunden)

9. Tag: Buchara

Lassen auch Du Dich von der Magie der Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) mit ihren imposanten Palästen, Moscheen, Mausoleen und Medresen bezaubern. Bei Deinem Stadtrundgang spazierst Du bis zur Zitadelle Ark und bummelst über den Handwerker-Basar. An den Ständen und Geschäften unter den Kuppeldächern preisen Weber, Messerschmiede und Holzschnitzer ihre Waren an. Später besuchst Du die Ausstellung des usbekischen Fotografen Shavkat Boltaev, die in seinem Atelier in einer alten Karawanserei untergebracht ist. Wenn Du Glück hast, ist der Künstler auch selbst zugegen und kann Dir von den Geschichten hinter den Bildern berichten. (Frühstück/Abendessen)

10. Tag: Buchara

Heute besuchst Du einen bekannten Pilgerort: Die Grabstätte des Sufi-Orden-Begründers Naqshbandi. Ausserhalb der Stadt erwartet Dich auch die wundervolle Sommerresidenz des letzten regierenden Emirs. Ein weiteres imposantes Wohnhaus war das der Kaufmannsfamilie Khodjaev, das Du im Anschluss besuchst. In Buchara kannst Du den Nachmittag danach nach Deinem Belieben gestalten. Wer seine Souvenirs schon erstanden hat und sich einen weiteren Basarbummel für Samarkand aufheben möchte, dem empfehlen wir einen Besuch im „deutschen Eck“ des Café Wishbone. An diesem „Stammtisch“ treffen sich gerne usbekische Deutschstudenten. Vielleicht hast Du ja Glück und kommst ins Gespräch? (Frühstück/Abendessen)

11. Tag: Buchara – Schahr-e Sabs – Samarkand

Unterwegs nach Samarkand hältst Du in Schahr-e Sabs. Die Stadt, in der König Timur geboren wurde, ist geprägt von den gigantischen Bauwerken der Timuriden. Du siehst das Eingangsportal des einst großen Weissen Palastes und das Jahongir Mausoleum. Nach einem Rundgang durch die Stadt geht es weiter nach Samarkand. Die orientalische Märchenstadt wird Dich mit ihrer Atmosphäre schnell verzaubern! 3 Nächte in Samarkand. (Frühstück/Abendessen)
(Fahrtstrecke: ca. 350 km; Fahrtzeit: ca. 5,5 Stunden)

12. Tag: Samarkand

Samarkand zählt zu den ältesten Städten der Welt und reizt durch ihre Ursprünglichkeit. In der Ruinenstadt Afrosiab entdeckst Du die Anfänge der Stadtgeschichte. Im Museum des mittelalterlichen Ulugbek Observatoriums lernst Du die damalige Forschung der Sterne kennen und besuchst das Grab des Hl. Daniel sowie die Totenstadt Schah-i-Sinda, in der sich prachtvolle Mausoleen und Moscheen aneinanderreihen. In einer historischen Papiermühle siehst Du, wie heute noch aus der Rinde von Maulbeerbäumen Papier geschöpft wird. (Frühstück/Abendessen)

13. Tag: Samarkand

Einer der berühmtesten Plätze in Usbekistan und das Wahrzeichen des Landes ist der imposante Registan Platz (UNESCO Weltkulturerbe) im Herzen Samarkands. Er wird an drei Seiten von Medresen begrenzt, die ein wunderbares Fotomotiv bieten. Am Nachmittag besuchst Du das Gur-Emir-Mausoleum, in dem König Timur bestattet ist. (F)

14. Tag: Samarkand – Taschkent

Am Morgen besuchen Sie das Samarkand Museum und später geht es zurück nach Taschkent. In der Hauptstadt lassen Sie beim gemeinsamen Abendessen die Reise Revue passieren. 1 Nacht in Taschkent. (F/A)

15. Tag: Taschkent – Deutschland

Frühmorgens nach dem Frühstück trittst Du den Heimweg an.

Grosse Rheinrundreise für nur Fr. 852.- pro Person!

12 Tage Reise mit der „Rhein Melodie“ von Nicki cruises, Aussenkabine für zwei Personen, Vollpension, Gala-Dinner des Kapitäns, 24.7.-4.8.2020 jetzt nur noch Fr. 852.- pro Person. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat! Bequem buchen bei uns an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

Die „MS Rhein Melodie“ fährt 198 Passagiere zu den faszinierendsten Destinationen am Rhein. Das Schiff ist 132 Meter lang und begeistert mit der Verknüpfung von Komfort und Moderne.

Weiträumige Kabinen sowie stilvolles Design und eine grosse Auswahl an Annehmlichkeiten laden zum Entspannen ein. Koste die kulinarischen Delikatessen der Bordküche während Du den Ausblick durch die Panoramafenster geniesst.

Die komfortablen Kabinen der „MS Rhein Melodie“ verfügen über Klimaanlage/Heizung, Dusche/WC, Fernseher, Haartrockner, Telefon und Safe. Du kannst zwischen Kabinen auf den Ober-, Mittel- und Hauptdeck wählen.

Komme mit auf eine einzigartige Flusskreuzfahrt auf dem Rhein!

Um Dir ein sicheres & schönes Reiseerlebnis zu ermöglichen, hat nicko cruises folgende Massnahmen ausgearbeitet:

vor der Reise:
– jeder Gast muss einen Gesundheit Fragebogen ausfüllen

bei Einschiffung:

– kontaktloses Infrarot Fiebermessen

– anhand aller verfügbaren Informationen entscheidet der Arzt, wer an Bord darf

– derzeit arbeitet nicko cruises daran, einen Antikörper-Schnelltest für alle Gäste bereitzustellen

an Bord:

– zusätzliche Desinfektionsmaßnahmen & Reinigungszyklen

– tägliches kontaktloses Fiebermessen

– Auslastung 70-80%
– auf einigen Schiffen „Einbahnstraßen-Systeme“
– Mahlzeiten in zwei Tischzeiten oder unterschiedlichen Räumen
– Tische/Sitzmöbel reduziert bzw. mit Trennschirmen

– kein Buffet (Crew serviert vom Buffet oder à la Carte)

– auf den Laufwegen an Bord Nasen-Mundschutz tragen

– aus hygienischen Gründen bleiben SPA (inkl. Pool) und Fitnessraum geschlossen

während der Ausflüge:

– in kleinen Gruppen & tragen von Mund-Nasen-Schutz

– in den Bussen gibt es Desinfektionsgeräte

– Stopps zum Händewaschen

– durch Sennheiser Audiogeräte, ist der Mindestabstand gut einzuhalten

Route: Köln – Amsterdam – Rotterdam – Köln – Mainz – Mannheim – Strasbourg – Basel – Breisach – Koblenz – Köln.

Andentrekking – Wüste, Gletscher und Vulkane: Aktiv unterwegs durch ganz Chile zu den (un)bekannten Highlights des Landes mit Abschluss in Argentinien

Entdecke die facettenreichen Landschaften Chiles zu Fuss: Spektakuläre Wüstentäler, sattgrüner Regenwald und die schneebedeckten Gipfel der Andenkordillere erwarten Dich. Atacama: Vulkane, Geysire und Lagunen Willkommen in der trockensten Wüste der Welt. Majestätische Vulkane spiegeln sich in azurblauen Lagunen, zerklüftete Felsen formen ein Meer aus Kratern und Geysire dampfen und fauchen. Vom Gipfel des Cerro Toco (5’604 m) lassen Dich Deinen Blick in die Ferne bis nach Argentinien und Bolivien schweifen. Seenregion: Tagua-Tagua-Park In der chilenischen Seenregion schlummert ein echter Geheimtipp: der Tagua-Tagua-Park. Das Trekking führt Dich vorbei an herabstürzenden Wasserfällen und entlang kristallklarer Flüsse. Wie in einer längst vergessenen Welt, im Herzen von dichten, mit Farnen bewachsenen Wäldern und zwischen jadegrünen Seen, geniesst Du die Einsamkeit und Abgeschiedenheit.

Patagonien ist das unumstrittene Sehnsuchtsziel Chiles. Von Wind und Wetter gezeichnete Südbuchenwälder, eisblaue Gletscher, türkis leuchtende Lagunen sowie schroffe Bergmassive erwarten Dich während des W-Trekkings im berühmten Torres-del-Paine-Nationalpark. Spüre die Nähe des majestätischen Pumas bei einer „Safari“ durch den Park – ein absoluter Geheimtipp und einmaliges Erlebnis.

20-tägige Rundreise durch Chile, Unterbringung in ausgewählten Unterkünften, Wanderung entlang des Ascencio-Tales, Ausflug zum Geysirfeld von El Tatio, Linienflug ab/an Frankfurt/M (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santiago de Chile und zurück von Buenos Aires mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class, DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern auf ausgewähltem Termin, wechselnde deutschsprechende Reiseleitung, Inlandsflüge Santiago de Chile – Calama und zurück, Santiago – Puerto Montt, Puerto Montt – Punta Arenas, El Calafate – Buenos Aires in Economy Class, alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen, Fährüberfahrt auf dem Tagua-Tagua-See und Lago Pehoe, 4 Übernachtungen Hütte im Mehrbettzimmer (Gemeinschaftsbad), 2 Übernachtungen Hütte im Mehrbettzimmer, 10 Übernachtungen Hotel im Doppelzimmer, 1 Übernachtung Gästehaus im Doppelzimmer. Mahlzeiten: 17× Frühstück, 9× Mittagessen (Lunchpaket), 5× Abendessen, Rail&Fly ab/bis Basel Bad Bf oder jedem anderen DB-Bahnhof, 06.02.-25.02.2021, Fr. 5’203.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 5’709.- im Einzelzimmer. Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich. Aufpreis bei 4-5 Teilnehmer: Fr. 464.-

Je nach Verfügbarkeit können die drei Übernachtungen im Torres-del-Paine-Nationalpark auch im Zelt anstatt im Mehrbettzimmer stattfinden. Auf inländischen Flügen mit Aerolineas Argentina sind maximal 15 kg Freigepäck enthalten, gegen einen geringen Aufpreis kann Übergepäck mitgenommen werden. Trittsicherheit, eine gute Kondition, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen für diese Reise. Anspruchsvolle Tour mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist.

Bequem buchen bei uns an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

Reisen auf dem Meer: Jetzt 50 Prozent und mehr sparen!

Balkonkabinen und Suiten auf edlen Schiffen fernab vom Massentourismus: Unser mit Abstand beliebtester Flyer jetzt bequem hier zum Download! Alles Endpreise, es hat, solang’s hat!

Am Horn von Afrika

Äthiopien – sagenumwobenes Land christlicher Hochkultur, reich an Historie und faszinierenden Landschaften. Auf den Spuren der salomonischen Kaiserdynastie, die von arabischen, jüdischen und ägyptischen Einflüssen geprägt wurde, besichtigst Du die historischen Stätten im abessinischen Hochland im Norden des Landes. Die Felsenkirchen von Lalibela werden Dich genauso begeistern wie die uralten Klöster auf den Inseln im Tanasee, die Nilfälle bei Bahir Dar oder die berühmten Stelenfelder von Axum. Anschliessend besuchst Du die Naturvölker im Süden, die z.T. mit herrlichen Haartrachten und ausgefallenem Körperschmuck beeindrucken. Am Omo-Fluss begegnest Du den Mursi, deren Frauen für ihren Tellerlippenschmuck bekannt sind. Eine ideale Mischung aus Kultur- und Naturerlebnissen erwartet Dich! 

21-tägige Erlebnisreise durch Äthiopien, Unterbringung in Hotels und Lodges, Lalibelas rote Felsenkirchen (UNESCO-Weltkulturerbe), Besuch der Nilfälle, UNESCO-Weltkulturerbe Axum, „Zug zum Flug“ ab/bis Basel Bad Bf oder jedem anderen DB-Bahnhof, Linienflug ab/an Frankfurt/M (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Addis Abeba und zurück mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class, DIAMIR-Reiseleitung, wechselnde Englisch sprechende lokale Guides, Inlandsflüge Addis Abeba – Bahir Dar, Axum – Lalibela, Lalibela – Addis Abeba in Economy Class, alle Transfers laut Programm, alle Fahrten in Minibussen (2.-11. Tag), alle Fahrten im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie (11.-20. Tag), Bootsfahrten auf dem Tana- und Chamo-See, alle Eintritte laut Programm, Reiseliteratur, Tageszimmer am Abreisetag, 6 Übernachtungen Lodge im DZ, 11 Übernachtungen Hotel im DZ, 1 Übernachtung Hotel (einfach), Mahlzeiten: 18× Frühstück, 17× Abendessen, 05.03.-25.03.2022, Fr. 3’350.- pro Person. Nicht im Reisepreis enthalten: Flughafengebühren im Reiseland, Foto- und Videogebühren, nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, optionale Ausflüge (Omo Research Center in Jinka), Persönliches, Trinkgelder, Visum (ca. 50 US$). Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich. Infos, Details und Buchung bei uns im l’tur Reise Shop Bern an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

Anforderungen: Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition, Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz sind Voraussetzungen für diese Reise. Du bist auf zum Teil schlechten Pisten in nicht klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb unterwegs. Drei Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug. Vor allem im Süden des Landes ist die Infrastruktur schlecht ausgebaut, was einerseits die Faszination des Südens ausmacht, andererseits für europäische Reisende eine Herausforderung in Punkto Komfort und Hygiene darstellen kann. Die Hotels in diesem Teil des Landes entsprechen in keiner Weise den gewohnten Verhältnissen aus der Schweiz. Beim Besuch der verschiedenen Ethnien des Südens wirst Du, vor allem bei den Mursi, mit Geldforderungen für jedes Foto konfrontiert. I.d.R. zahlt man 5-7 Birr pro Bild bzw. verhandelt den Preis. Alle Fotos ohne Bezahlung können ernsthafte Folgen für die gesamte Gruppe haben.

Kreuzfahrten-Schnäppli für SINGLES!

Nervst Du Dich noch über Single-Zuschläge oder geniesst Du schon Deine grenzenlose Freiheit an der Reeling mit Meeresbrise und Sonnenuntergang? Obwohl es kaum jemand bemerkt: Es gibt die Tage unglaublich sensationell ermässigte Kreuzfahrten für Singles an fast alle Ecken und Enden unseres wunderschönen Planeten – einfach loslegen!

Du bist so erstaunt und möchtest noch mehr Kreuzfahrten-Schnäppli für Singles erfahren? Dann ruf uns Montag bis Freitag von 09:00 bis 11:00 an im l’tur Reise Shop Bern (031 318 08 10), oder schmökere und buche direkt online hier. Wir haben Dir alle Schnäppli aufgelistet (und Innenkabinen gleich weggelassen). Dir dann immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Grosse Seidenstrasse: Vom Kaukasus zum Tienschan – 7 Länder und unfassbare 9000 km in 49 Tagen lassen Traveller-Herzen höher schlagen

Eine Reise entlang der Grossen Seidenstrasse: Brich auf zu einer Tour zwischen Kaukasus und Tienschan, in der Gewissheit, dass vor Jahrhunderten schwer beladene Karawanen mit kostbaren Waren vor Dir hier unterwegs waren. Diese Reise entlang einer der vielen Routen der berühmtesten Handelsstrasse der Welt entführt Dich zu grossartigen Kulturschätzen, in malerische Oasen und über von Wind umtoste Gebirgspässe. Erlebe heute wie damals auf den Basaren das Rascheln der Seide, den Duft der Gewürze, die Intensität der Farben, den Glanz von Gold, Silber und Edelsteinen, die Geräusche fremder Vögel und Tiere und den Geschmack der vielfältigen exotischen Speisen.

Die Grosse Seidenstrasse ist die älteste Verbindung auf dem eurasischen Kontinent, die vom äussersten Osten bis in den tiefsten Westen reicht und für beide Himmelsrichtungen bereichernd ist. Und doch ist sie streng genommen keine feste Strasse – so gab und gibt es noch heute verschiedene Routen der Kaufleute, Gelehrten und Armeen, die zusammen ein Netz bilden, in welchem Religionen, Weltanschauungen, Kunst und Wissenschaft zu Hause sind und ihre Verbreitung finden. Reise mit uns in die Länder Georgien, Armenien, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgistan und erlebe den noch heute regen Handel und interkulturellen Austausch über Grenzen hinweg. Die gesamte Reise zählt 49 aufregende und abwechslungsreiche Tage!

49 Tage Reise, 13.08.-30.09.2021, Flüge, wechselnde deutschsprechende Reiseleitung, alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Kleinbussen oder Geländewagen, Inlandsflüge Ashgabat – Mary und zurück in Economy Class, Weinverkostung in Areni, Campingausrüstung für die Übernachtungen in Dehistan und Darwaza inkl. Schlafsack, gemeinsamer Jurtenaufbau am Song-Kul-See, Bootsfahrt auf dem Issyk Kul (wetterabhängig), Demonstration der traditionellen Filzteppichherstellung in Kochkor, gemeinsamer Kochabend mit einer uighurischen Familie in Karakol, alle Eintritte laut Programm, Reiseliteratur 7 Übernachtungen Gästehaus im Doppelzimmer, 30 Übernachtungen Hotel im Doppelzimmer, 3 Übernachtungen Zelt, 3 Übernachtungen Jurte, 3 Übernachtungen Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad), 1 Übernachtung Privatunterkunft im Mehrbettzimmer, 1 Übernachtung Pension im Doppelzimmer.

Mahlzeiten: 48× Frühstück, 18× Mittagessen, 2× Mittagessen (Lunchpaket), 25× Abendessen.

Fr. 9’072.- pro Person im Doppelzimmer.

Nicht in den Leistungen enthalten: Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Iran (ca. Fr. 52.-), Turkmenistan (ca. Fr. 54.-), Tadschikistan (ca. Fr. 52.-); Registrierungsgebühr bei Einreise in Turkmenistan (ca. Fr. 14.-); Tourismusgebühr von Fr. 2.- pro Übernachtung in Turkmenistan; optionale Ausflüge; Foto- bzw. Videogenehmigungen; Trinkgelder; Persönliches.

Insider-Tipp: Noch bis Mitte Mai 2020 hat „Arte“ die legendäre neue Dokumentation „Abenteuer Seidenstrasse“ von Alfred de Montesquiou freigeschaltet. Du findest alle 15 Folgen gratis hier.

Reisen jetzt über Ostern: Norwegen

Finse, Dombås, Svalbard oder Myrdal: Dank Slow TV des norwegischen Fernsehens NRK hast Du über Ostern viele exotische Wandermöglichkeiten in ganz Norwegen. Los geht’s hier.

Das Flüstern des Windes, das Rauschen der See schenken einem das Glück, einfach zu existieren.

Hier kannst Du die Reisen aus dem Flyer direkt buchen:

Zur Weltreise mit der „Costa Deliziosa“ geht’s hier.

Fernöstliche Faszination mit der „Nautica“ gibt’s hier.

Transatlantik mit der „Riviera“ gibt’s hier.

Bonaire & Brooklin mit der „Seven Seas Navigator“ gibt’s hier.

Zum Abenteuer Alaska mit der „Celebrity Solstice“ geht’s hier.

Und last but not least geht’s hier mit der „Insignia“ in die Arktis.

Galas, Gletscher & Kontraste

42 Tage Nord-Pazifik-Reise mit der „Regatta“ von Oceania Cruises, Balkonkabine für zwei Personen, Vollpension, Kaffee, Tee und alle Softgetränke an Bord, 02.10.-13.11.2021 von Los Angeles bis Singapur jetzt für nur noch Fr. 15’077.- pro Person (statt Fr. 19’595.-). Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat! Bequem buchen bei uns im l’tur Reise Shop Bern an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

Gäste entdecken mit dem Kreuzfahrtschiff „Regatta“ von Oceania Cruises nicht nur den mystischen und exotischen Nord-Pazifik, sondern auch die vielen eleganten und luxuriösen Annehmlichkeiten an Bord. Gebaut wurde das 180 Meter lange Schiff im Jahr 1998 und wurde zuletzt im Jahr 2014 renoviert. Über 4 Lifte gelangen die Gäste auf die insgesamt 9 Passagierdecks und erleben dort einen Luxus, den sie an Bord überall fühlen und sehen können. An Bord des Schiffes herrscht eine legere und gemütliche Atmosphäre. Hier können sich die Gäste wohlfühlen, ganz ohne irgendwelche Zwänge.

Route: Los Angeles – zwei Seetage – Astoria – Seattle – Vancouver BC – Inside Passage – Ketchikan – Sitka – Hubbard Gletscher – Whittier – Kodiak – Seetag – Dutch Harbour – zwei Seetage – internationale Datumsgrenze – Petropawlowsk-Kamtschatski – zwei Seetage – Otaru – Aomori – Ishinomaki – Onahama – zwei Tage Tokio – Nagoya – Kyoto – Hiroshima – Seetag – zwei Tage Shanghai – zwei Seetage – Hongkong – Seetag – Hué – Seetag – zwei Tage Saigon – Seetag – Singapur.