Grosse Seidenstrasse

Eine Reise entlang der Grossen Seidenstrasse: Brich auf zu einer Tour zwischen Kaukasus und Tienschan, in der Gewissheit, dass vor Jahrhunderten schwer beladene Karawanen mit kostbaren Waren vor Dir hier unterwegs waren!

Die berühmteste Handelsstrasse der Welt

Diese Reise entlang einer der vielen Routen der berühmtesten Handelsstrasse der Welt entführt Dich zu grossartigen Kulturschätzen, in malerische Oasen und über von Wind umtoste Gebirgspässe. Erlebe heute auf den Basaren das Rascheln der Seide, den Duft der Gewürze, die Intensität der Farben, den Glanz von Gold, Silber und Edelsteinen, die Geräusche fremder Vögel und Tiere und den Geschmack der vielfältigen exotischen Speisen.

Georgien, Armenien, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgistan

Die Grosse Seidenstraße ist die älteste Verbindung auf dem eurasischen Kontinent, die vom äußersten Osten bis in den tiefsten Westen reicht und für beide Himmelsrichtungen bereichernd ist. Und doch ist sie streng genommen keine feste Strasse – so gab und gibt es noch heute verschiedene Routen der Kaufleute, Gelehrten und Armeen, die zusammen ein Netz bilden, in welchem Religionen, Weltanschauungen, Kunst und Wissenschaft zu Hause sind und ihre Verbreitung finden. Reise mit uns in die Länder Georgien, Armenien, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgistan und erlebe den noch heute regen Handel und interkulturellen Austausch über Grenzen hinweg.

Die gesamte Reise zählt 49 aufregende und abwechslungsreiche Tage! Da aber nicht alle Reisegäste so viel Zeit zur Verfügung haben, kannst Du auch einzelne Etappen bereisen. Es gibt sechs verschiedene Varianten durch die sieben genannten Länder mit einer Reisedauer von 17, 21, 31, 35 oder eben 49 Tagen.

Sämtliche Varianten findest Du hier.

Weltpremiere: Querung der beiden Nordpole

Buchungsfreigabe für eine Weltpremiere: Der Eisbrecher Le Commandant Charcot wird im September 2024 erstmalig den Nordpol queren. Was für eine im Leben einmalige Gelegenheit, als Passagier und Expeditionsteilnehmer dabei zu sein!

Als Umberto Nobile 1926 an Bord der Norge, einem Luftschiff nach eigenen Plänen, die Arktis über den Nordpol überquerte, war er der erste Mensch der Welt, dem diese Überquerung gelang. Ein Kunststück, das später viele versuchen wollten, zu wiederholen. Hinter der Idee, die äussersten Breiten unseres Planeten zu erkunden, steht die Möglichkeit, seinen persönlichen Horizont zu erweitern, den tiefen Wunsch, die Welt, in der wir leben, besser zu verstehen, und den Durst nach dem Unbekannten zu stillen.

Le Commandant Charcot, ein Schiff der wissenschaftlichen Möglichkeiten, stellt sich in die Tradition von Nobile, Pionier und unermüdlicher Handwerker der Polarentdeckung, um zu versuchen, an der Spitze des Nordens auf einer Mission hingebungsvoller Forschung einige Geheimnisse der Arktis zu entschlüsseln.

Das jüngste Schiff der Reederei Ponant – konzipiert für die Erforschung der Pole – bereitet sich darauf vor, exklusiv eine transpolare Seeroute zu befahren, welche noch nie zuvor befahren wurde und die für traditionelle Schiffe unzugänglich ist. Von der legendären Beringstrasse, einer Verbindung zwischen Ost und West, bis zu den eisigen Inseln von Svalbard bahnt sich Le Commandant Charcot ihren Weg durch das Packeis, erkundet das Eis der Beaufortsee und nutzt offene Gewässer, um sowohl den magnetischen als auch den geografischen Nordpol zu erreichen.

Wie ein Pionier durchquerst Du die Eislandschaften der Arktis auf dem Seeweg. Deine Erkundung wird begleitet von Forschungsprojekten der an Bord stattfindenden wissenschaftlichen Mission. Eine einzigartige Gelegenheit, Dein Wissen gemeinsam mit einem multidisziplinären Team von rund zwanzig internationalen Forschern an Bord zu verfeinern, deren Fragestellungen zu verstehen und ihre Arbeit genau zu verfolgen. In Begleitung unserer Naturexperten entdeckst Du einzigartige Ökosysteme, verfeinerst Deine Wahrnehmung der Polarwelt und erlebst die Herausforderung ihrer Veränderungen.

Einen völlig neuen Weg einzuschlagen bedeutet, das Versprechen zu formulieren, mit Respekt in eine unerforschte Welt einzutreten, sich die Zeit zu nehmen, als bewusster Zeuge das sich abspielende Spektakel zu beobachten und zu verstehen. Mit geschärften Sinnen und dem Meereis als Reisebegleiter entfaltest Du Dich in einer Umgebung in ständiger Metamorphose, hypnotischen Panoramen von rauer Schönheit, die von den Meereswinden und dem Spiel des Lichts geformt werden. Im Herzen des treibenden Eises geniesst Du die immer wieder neue Poesie der Elemente.

Wir sind privilegierten Gäste dieser extremen Landschaft, in der Wetter- und Eisbedingungen ihr Gesetz diktieren. Unsere Verpflichtung, diese Umwelt zu respektieren, legt uns bestimmte Verhaltensregeln auf, und unsere Route, insbesondere in den Fjorden, wird von der Art des angetroffenen Eises abhängig sein. Das Küsteneis muss erhalten bleiben, wir werden diesen Faktor täglich berücksichtigen auf unserer Route. Segelplan, Anlandungen, Aktivitäten und Tierbeobachtungen können nicht garantiert werden und unterliegen den Wetter- und Eisverhältnissen. Die Erlebnisse sind einzigartig und variieren von Tag zu Tag. Der Kapitän und der Expeditionsleiter werden alle Anstrengungen unternehmen, um sicherzustellen, dass Dein Erlebnis so reichhaltig wie möglich sein wird, in Übereinstimmung mit den Sicherheitsrichtlinien und den AECO-Vorschriften.

21 Tage Reise mit der Le Commandant Charcot, Prestige-Kabine auf Deck 6 für zwei Personen, 06.09. – 26.09.2024 jetzt ab 38’117 Franken pro Person. Weitere Kabinentypen auf Anfrage. Für weitere Infos und zum Buchen schickst Du uns einfach eine e-Mail (info@reisekuenstler.ch) oder Du rufst uns an (+41 79 632 64 75).

Limitierte Kurzfrist-Specials Oceania Cruises

Vielleicht hast Du noch Ferientage aus 2022 oder einfach kurzfristig Lust auf Meer? Dann sind die ausgewählten Kurzfrist-Specials von Oceania Cruises genau der richtige Tipp. Du profitierst von einem grossen Preisvorteil, ohne dabei auf den gewohnten Luxus und die inkludierte OLife Choice Wahlleistung verzichten zu müssen. 

Oceania Cruises, die sich auf dem Kreuzfahrtmarkt als einzige im Upper-Premium-Segment präsentiert, überzeugt durch den personalisierten und aufmerksamen Service, das behagliche Ambiente und absolut märchenhafte Destinationen.

Eine Besonderheit an Bord der Oceania Schiffe ist die Haute Cuisine auf 5-Sterne-Niveau. Die Spitzenköche zaubern allerlei kulinarische Köstlichkeiten und sorgen rund um die Uhr für aussergewöhnliche Gaumenfreuden.

Lass Dich von der höchsten Qualität an Bord von Oceania Cruises überzeugen!

Kurzfrist-Specials: 14 Termine gültig bei Buchung bis 28.02.2023:

Suiten und Balkonkabinen für zwei Personen findest Du hier, für eine Person hier.

Inklusive:

  • Kreuzfahrt in gebuchter Kabinen-/Suiten-Kategorie
  • GRATIS Internet
  • GRATIS Spezialitätenrestaurants
  • GRATIS 24-Stunden Kabinenservice
  • GRATIS Shuttle-Transfer vom Hafen zur Innenstadt
  • GRATIS Fitnesskurse
  • GRATIS Vero Water mit/ohne Kohlensäure
  • GRATIS alkoholfreie Getränke, Tee und Kaffee
  • GRATIS Waschsalon
  • GRATIS 1 zusätzliche Wahlleistung
    – Landausflüge* oder
    – Getränkepaket House Select oder
    – Bordguthaben*

*Höhe der Wahlleistung abhängig von der Reisedauer. Wahlleistung gültig pro Kabine. 

Bestgehütete geheime Kreuzfahrtschiffe

Jeder kennt die neuesten, heissesten Schiffe: Sie werden von Kreuzfahrten-Bloggern und Youtubern ausgiebig gefeiert. Aber neuere Schiffe sind nicht immer die richtige Wahl für Dich, und viele ältere Schiffe haben eine treue Anhängerschaft von Wiederholungstätern. Doch wenn Du Dein Ohr nicht auf den Boden legst, erfährst Du nie, welches dieser unterbewerteten Schiffe Dein neues Lieblingsschiff werden könnte.

Wir haben Gäste-Feedbacks im Web ausgewertet, um herauszufinden, welche älteren Schiffe die Favoriten der Fans sind. Wenn Du auf der Suche nach einer fabelhaften Kreuzfahrt bist, die etwas weniger kostet als mit mit einem taufrischen neue Schiffe, mit etwas mehr Platz und zusätzlicher Persönlichkeit, um den Mangel an neuestem Schnickschnack auszugleichen, findest Du hier und jetzt die bestgehüteten geheimen Kreuzfahrtschiffe, welche von ihren Stammgästen innig geliebt werden.

Carnival Legend

Viele Kommentarschreiber lieben die Schiffe der Spirit-Klasse von Carnival Cruise Line, die zwischen 2001 und 2004 gebaut wurden. Wenn wir uns für eines entscheiden müssten, würden wir die Carnival Legend wählen, wegen ihrer weltweiten Präsenz. Das Schiff ist mittelgross und befördert 2’124 Passagiere (bei Doppelbelegung) und viele behaupten, sie habe eines der besten Platz-zu-Passagier-Verhältnisse in der Flotte von Carnival. Es ist einfach, sich fortzubewegen, und es gibt eine grosse Auswahl an Kabinen (mit überdurchschnittlich grossen Balkonen), obwohl Du möglicherweise das glitzernde Dekorthema „Legends of the World“ verzeihen musst.

Obwohl es sich um ein älteres Schiff handelt, wurde es nachgerüstet, um viele Carnival-Favoriten anzubieten, darunter die Alchemy Bar, BlueIguana Cantina, Guy’s Burger Joint, RedFrog Pub, die Wasserrutschbahn Green Thunder und die Splash-Zone für Kinder, das Serenity Deck nur für Erwachsene, Playlist Productions und Hasbro, die Spielshow.

Celebrity Constellation

Von den älteren Schiffen der Millennium-Klasse von Celebrity ist die Celebrity Constellation – liebevoll Connie genannt – der Dauerbrenner. Das Schiff mit 2’184 Passagieren wurde 2002 vom Stapel gelassen, wird aber für seine freundliche Besatzung, die grosse Auswahl an Speisen und Getränken und die abwechslungsreichen Reiserouten gelobt. Du findest beliebte Restaurants wie Qsine, Tuscan Grille, Blu and Sushi on Five sowie die beliebte Martini Bar und das Café al Bacio (mit seiner Gelateria).

Das Schiff wurde 2017 mit einer Dachterrasse ergänzt, auf der Du thematische Getränke und Snacks geniesst, während Du Dir einen Film unter den Sternen ansiehst. Das Adults-Only-Solarium ist der Hit für Erholungssuchende.

Grandeur of the Seas

Wenn Royal Caribbean-Fans von der „Lady G“ schwärmen, drehen sie durch wegen der Grandeur of the Seas. Das Schiff ist seit 2009 in Baltimore zu Hause und fährt das ganze Jahr wie ein Bumerang in die Karibik, auf die Bahamas, nach Bermuda und nach Kanada/Neuengland. Fans lieben das Schiff mit 1’992 Passagieren wegen seiner intimen Grösse (andere Royal Caribbean-Schiffe befördern bis zu 5’000 Passagiere), einer freundlichen Crew, die den Passagieren liebevolle Aufmerksamkeit bietet, und einem eher heimeligen als auffälligen Ambiente.

Die Grandeur hat zwar keine Surfanlagen oder Seilrutschen an Bord, dafür aber mehrere Restaurants (einschliesslich des japanischen Izumi, des Chops Grille Steakhouse und des italienischen Giovanni’s Table) und Bars (wie die Schooner Bar mit ihrer nautischen Atmosphäre und Piano-Liedern und die R Bar für die moderne Variante von Vintage-Cocktails). Ob Du im Solarium nur für Erwachsene entspannst oder Dich an der Felswand austobst: Lady G bietet viele Möglichkeiten, ohne Deine Sinne zu überfordern.

Norwegian Gem

Liebhaber von Norwegian Cruise Line, die nach dem Schiff mit der perfekten Grösse suchen, wählen die Norwegian Gem – oder eine ihrer Schwestern der Jewel-Klasse – regelmässig zu ihren unangefochtenen Favoriten. Das Schiff mit 2’394 Passagieren vermittelt nicht das überfüllte Gefühl der neueren Schiffe der Reederei, und Du musst nicht jedes Restaurant und jede Attraktion im Voraus reservieren.

Fans schwärmen von der Spinnaker-Beobachtungslounge mit ihren raumhohen Fenstern sowie von der Great Outdoors-Alfresco-Erweiterung des Buffets, wo sich verlockende Burger mit ebenso verführerischen Blicken aufs Meer mischen. Die Gem ist vielleicht nicht ganz neu (Stapellauf war in 2007), aber sie hat die berühmte Norwegian-Auswahl an Restaurants (Sushi, italienische, brasilianische und amerikanische Steakhäuser, französische und japanische Spezialitätenlokale), die Bliss Ultra Lounge und Bars rund um Bier und Whisky, Cocktails, Champagner, Wein und Zigarren.

(Quelle: „Cruise Critic“)

Kleine Flussweltreise

Geniesse die endlose Weite am Meer und erkunde verträumte Fischerdörfchen und einzigartige Bauwerke. Wie eine kleine Weltreise innerhalb von Holland, Friesland und der Grafschaft Flandern mutet diese Flussreise mit MS Antonio Belluci an.

Besuche während 29 Tagen 18 Gross- und Kleinstädte eingebettet in abwechslungsreichen Fluss- und Seenlandschaften. Finde Ruhe und Entspannung auf den Inseln Marken und Texel sowie in Wallonien. Geniesse lokale Köstlichkeiten in Gent oder Gouda. Komm in einer der weltgrössten Werften ins Staunen und unternimm eine spannende Zeitreise per Dampfkleinbahn entlang der historischen Städte Hoorn und Enkhuizen.

Ausführlicher und abwechslungsreicher kann eine Flussfahrt nicht sein. Die Reise ist auch in Teilstrecken buchbar.

Die MS Antonio Belluci absolvierte Anfang April 2012 ihre Jungfernfahrt, sie kennt also den Weg bestens. Die 69 geschmackvoll eingerichteten Kabinen bieten Platz für maximal 140 Gäste.

29 Tage Reise ab/bis Basel, Samstag 06.05. – Samstag 03.06.2023, 2-Bettkabine 313 Hauptdeck hinten für zwei Personen, Vollpension, jetzt für nur 5’380 Franken pro Person. Die 2-Bettkabine 104 Oberdeck vorne mit französischem Balkon für zwei Personen kostet 8’670 Franken pro Person. Es hat jeweils, solang’s hat.

Für weitere Kabinentypen und/oder die selbe Reise im Herbst von Sonntag 17.09. – Sonntag 15.10.2023 kontaktierst Du uns einfach per e-Mail (info@reisekuenstler.ch) oder Anruf (+41 79 632 64 75).

MS Artania auf Beautykur

Der Werftaufenthalt der MS Artania wurde in Marseille jüngst erfolgreich abgeschlossen: Nach vier Wochen harter Arbeit erstrahlen jetzt sowohl das Schiff, als auch die 320 Kabinen und Suiten in neuem Glanz und sind bereit für neue Abenteuer mit gespannten Gästen an Bord. An den Arbeiten waren in Summe über 1’000 Handwerker, Techniker, Ingenieure und Architekten beteiligt. Nur durch diese Anzahl Personen konnten die geplanten Massnahmen in gewünschter und optimaler Manier durchgeführt werden. 

Geplant sind nun verschiedene Ziele in Italien und auf Korsika, bei denen sich die gebuchten Gäste nicht nur an einer tollen Route erfreuen, sondern auch an einem frisch renovierten Kreuzfahrtschiff aus dem Bereich der klassischen Kreuzfahrtschiffe!

Zu den nächsten Reisen mit der MS Artania geht es bequem hier.

Neues Jahr, neue Ziele!

Unsere FlixTrain Highlights für den Start ins neue Jahr: 

Ab sofort kannst Du u.a. Tickets zu diesen drei neuen Städten buchen: Wilhelmshaven, Tübingen und Wuppertal.

Durch den neuen Verbindungsabschnitt ab Münster bist Du noch schneller auf der Strecke Münster – Hannover – Berlin unterwegs.

Deine Tickets erhältst Du bequem per e-Mail (info@reisekuenstler.ch) oder Anruf (+41 79 632 64 75).

FlixTrain fährt Dich mit schnellen Verbindungen quer durch Deutschland. Täglich kannst Du so einfach, unschlagbar günstig und in Höchstgeschwindigkeit mit dem Zug zwischen grossen Städten reisen, ohne dabei der Umwelt zu schaden. Auf den Verbindungen ab Basel Bad Bf findest Du tolle Städte im Streckennetz!

Top 12 Kreuzfahrten-Vorurteile schonungslos widerlegt!

AIDAprima vor Bottom Bay, St. Philip, Barbados

Wir alle haben die alten, ausgeleierten Kreuzfahrtvorurteile gehört, wie das veraltete, aber hartnäckige Klischee, dass Kreuzfahrten nur was für Frischvermählte und Scheintote sind. Vielleicht traf das früher zu, aber mit den heutigen Kreuzfahrtschiffen, die mit einem stetigen und hochmodernen Blumenstrauss von Innovationen auf See auftrumpfen und auf alle Altersgruppen ausgerichtet sind (insbesondere auf Junge und Junggebliebene), ist dieser Kreuzfahrtmythos in der heutigen Kreuzfahrtlandschaft sicherlich überholt. Oder ist das Seemannsgarn?

Der Schlüssel zur fairen Sichtweise auf heutige Kreuzfahrten liegt darin, zu erkennen, dass nicht alle Schiffsreisen gleich sind und ein Grossteil Deiner Erfahrung abhängt von einer Vielzahl von Faktoren wie Reederei, Schiffsgrösse, Kabinentyp und der von Dir gewählten Reiseroute (ganz zu schweigen, ob es sich bei der Reise um eine Hochsee-, Fluss- oder sogar Expeditionskreuzfahrt handelt).

Wir räumen hier und jetzt mit 12 der gängigsten Kreuzfahrt-Vorurteilen auf, welche zahlreiche Möchtegern-Kreuzfahrer davon abhalten, einen Fuss auf die Gangway zu setzen und wunderschöne Ferien auf See zu verbringen.

Kreuzfahrten mögen das am schnellsten wachsende Segment des Reisemarktes sein, aber ihr Ruf geht mit der herrschenden Realität noch nicht ganz synchron. Zeitgenössische Kreuzfahrtreisen lassen veraltete Vorstellungen von Kreuzfahrten seemeilenweit hinter sich, mit ihrem frischen Ansatz, neuen Ideen und einer viel breiteren Anziehungskraft!

AIDA Nova: Theatrium

Mythos 1: Kreuzfahrten sind langweilig

Realität: Bei den meisten Kreuzfahrten bist Du nie länger als ein oder zwei Tage von einem Hafen entfernt, und es muss nie einen langweiligen Tag an Bord geben. Grössere Schiffe haben alles von Eislaufbahnen bis hin zu Basketballplätzen und auf der Quantum of the Seas von Royal Caribbean und der Schwester Anthem of the Seas, Autoscooter, einen Indoor-Skydiving-Tunnel, Surfsimulator und eine Kapsel, die Dich 91 Meter über das Wasser hebt! Die meisten Schiffe verfügen über erstklassige Fitness- und Spa-Einrichtungen, Unterhaltung im Broadway-Stil, Casinos, Kochkurse und Kurse in allen Bereichen von Astronomie bis Zumba. Auch sind nicht alle Aktivitäten adrenalingeladen. Besuche die grösste Bibliothek auf See auf Cunards Queen Mary 2 (mit ihren 8’000 Büchern solltest Du es eine Weile durchhalten!), lerne in James Martins Cookery Club auf P&Os neuem Schiff Britannia zu kochen oder probiere Kunstkurse bei einem „Odyssey Art at Sea“-Kurs bei Crystal Cruises.

Mythos 2: Kreuzfahrten sind für alte Leute

Realität: Die Vorstellung, dass Kreuzfahrten nur aus Shuffleboard und Gesellschaftstanz bestehen, ist definitiv überholt. Heute gibt es Kreuzfahrten für alle Altersgruppen, von den ganz Jungen bis zu den Junggebliebenen. Mit dem Boom des Kreuzfahrtmarktes haben die Zielgruppen markant zugenommen, mit familienfreundlichen Kreuzfahrtgiganten wie Royal Caribbean, Carnival und Norwegian Cruise Line, die erschwingliche Ferien anbieten, die Mama, Papa, Kinder und Grosseltern lieben werden. Das Megaschiff von Royal Caribbean, die Anthem of the Seas, ist das perfekte Beispiel für ein Schiff, das allen alles bietet – mit bionischen Barkeepern an einer Ecke und Autoscooter an der nächsten. Anthem bietet auch echte Mehrgenerationenunterkünfte, die es Familien ermöglichen, in flexiblen, miteinander verbundenen Kabinen zusammen zu reisen, ohne Kompromisse bei Platz oder Privatsphäre einzugehen. Es ist jedoch selbstverständlich, dass viele familienfreundliche Schiffe ausserhalb der Schulferien auch ältere Passagiere anziehen.

Mythos 3: Im Hafen ist nicht genug Zeit

Realität: Es stimmt, dass auf den grösseren Schiffen, insbesondere auf den klassischen Mittelmeer- oder Karibikrouten, Deine Hafenzeit auf den Tag begrenzt ist (die üblichen Zeiten sind von 8 bis etwa 17 Uhr). Viele Reedereien – insbesondere solche mit kleineren Schiffen – bleiben jedoch länger und in einigen Fällen sogar über Nacht. Wenn Du Dich beispielsweise auf einer Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln befindest, wirst Du wahrscheinlich den ganzen Abend im Hafen verbringen, um in der Stadt zu Abend zu essen und auf einigen Inseln die Sterne zu beobachten, da die Inseln so nahe beieinander liegen. Im Fall von St. Petersburg verbrachten die meisten Kreuzfahrtschiffe ein oder zwei Nächte, da es unmöglich ist, die Stadt an einem Tag zu sehen.

Mythos 4: Kreuzfahrten sind teuer

Realität: Es gab eine Zeit, in der Kreuzfahrten so teuer waren, dass sich nur die Wohlhabendsten das Privileg leisten konnten. Ein schnell wachsender Markt bedeutet aber auch mehr Schiffe und mehr Wettbewerb, was die Preise senkt. Das Aufkommen von Freizeitkreuzfahrten und Familienkreuzfahrten bedeutet auch, dass Reedereien die Preise senken, um eine neue Art von Gästen anzulocken, und fantastische Kreuzfahrten zum Preis eines Pauschalurlaubs gebucht werden können. Wenn Du alles berücksichtigst, was inbegriffen ist – endlose Aktivitäten, kostenlose Kinderclubs, Weltklasse-Shows und Unterhaltung, die zahlreichen Reiseziele und alles, was Du essen kannst – ist der Wert klar zu erkennen. Mit Costa reist Du am 19.03.2023 14 Tage lang von La Romana (Karibik) nach Europa (Marseille), für 199 Franken pro Person; wenn Du möchtest in Einzel-Balkonkabine!

Mythos 5: Kreuzfahrten sind nichts für Kinder

Realität: Familien werden oft von Kreuzfahrten abgeschreckt, weil sie fälschlicherweise glauben, dass es sich um eine formelle Angelegenheit handelt oder dass die Einrichtungen an Bord auf Erwachsene ausgerichtet sind. Disney Cruise Line leistete Pionierarbeit bei Familienkreuzfahrten und mischte Disney-Magie für Kinder mit Luxuskreuzfahrten für Erwachsene. Andere Reedereien folgten bald – Kinder können Shrek, Kung Fu Panda und Co. treffen mit DreamWorks Experience von Royal Caribbean; oder SpongeBob SquarePants auf Breakaway, Getaway und Epic von Norwegian Cruise Line. Mr. Bump und Little Miss Sunshine wohnen auf einigen P&O-Schiffen und Carnival hat Dr. Seuss auf See. Füge an Bord Wasserparks, Hochseilgärten, Zirkusschulen und sogar Vergnügungsfahrten hinzu – und brillante Kinderclubs von Kleinkindern bis zu Teenagern als Standard – und Du hast eine familienfreundliche Kreuzfahrt, die kaum zu übertreffen ist. Wenn Du dies liest und denkst, dass Du Deine Kreuzfahrt nicht mit Kindern teilen möchtest, findest Du natürlich viele auf Erwachsene ausgerichtete Reedereien wie Holland America Line oder Oceania oder Schiffe nur für Erwachsene in der Flotte von P&O Cruises.

Tapas auf AIDAprima und AIDAperla

Mythos 6: Das Essen ist unterdurchschnittlich

Realität: Die Tatsache, dass Du ein gefangenes Publikum bist, könnte einige zu der Annahme verleiten, dass das Essen auf einem Kreuzfahrtschiff eine negative Erfahrung sein wird. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein! Das Essen ist ein grosser Teil des Kreuzfahrterlebnisses und Kreuzfahrtschiffe arbeiten hart daran, es genau richtig zu machen, sei es beim Servieren von Hot Dogs im Royal Caribbean Dog House oder Sushi von Michelin-Sternekoch Nobu Matsuhisa auf Crystal Serenity und Symphony. Auf grösseren Schiffen ist die Auswahl überwältigend (es gibt 18 Restaurants an Bord der Anthem of the Seas von Royal Caribbean) und es gibt ein Kochduell zwischen Starköchen, die ihre Fähigkeiten und Ideen den beliebtesten Schiffen zur Verfügung stellen – P&O hat ein Team von Food Heroes, darunter Marco Pierre White und James Martin, während Jamie Oliver „Jamie’s Italian“ auf der Anthem of the Seas auf die Meere brachte. Du wirst überraschend viel Freiheit finden, wie Du speisen kannst. Gemeinsamen Tische und feste Essenszeiten im Hauptspeisesaal sind ein Ding der Vergangenheit.

Mythos 7: Du musst formelle Kleidung einpacken

Realität: Kreuzfahrten werden seit langem mit Gala-Ball, glamourösen Casinos und formellen Captain’s Dinners in Verbindung gebracht, so dass Du erwartest, einen Koffer voller eleganter Abendgarderobe zu benötigen, um auf Dein Schiff zu passen. Dem ist nicht so. Während es bei Cunard und einigen der kleineren Luxusschiffe immer noch Formalität gibt, haben die meisten grösseren Reedereien formelle Nächte durch „Dress Up or Not Nights“ ersetzt. Und selbst wenn Dein Kreuzfahrtschiff eine Kleiderordnung hat, reicht ein legerer Anzug oder ein Cocktailkleid in der Regel aus – sogar Cunard hat kürzlich seine Position in Bezug auf Krawatten gelockert!

Mythos 8: Kreuzfahrten machen seekrank

Realität: Stabilisatoren für Kreuzfahrtschiffe reduzieren die Schaukelbewegung und je grösser das Schiff, desto weniger schaukelt es. Wenn Du besonders anfällig für Reisekrankheit bist, gibt es Möglichkeiten, das Leiden zu minimieren: Wähle ein grosses Kreuzfahrtschiff (je grösser, desto besser) und wähle eine Kabine in der Nähe des Schwerpunkts des Schiffes (unten und in der Mitte). Ein Fenster oder Balkon, aus dem Du hinausschauen kannst, kann auch dazu beitragen, Übelkeit in Deiner Kabine zu reduzieren. Frage uns vor der Buchung nach den besten Reiserouten, um unruhige Gewässer zu vermeiden, und übertreibe es an Bord nicht am Buffet oder an der Bar. Du kannst Pflaster oder Pillen gegen Seekrankheit mitnehmen (oder eine riesige Tüte gekochte Gerstenbonbons), aber sei versichert, dass Du im Bordladen oder im medizinischen Zentrum normalerweise ein Heilmittel findest, wenn es Dich doch erwischt. Wenn alles andere fehlschlägt, machst Du eine Flusskreuzfahrt!

Mythos 9: Kreuzfahrten machen dick

Realität: Kreuzfahrten sind berüchtigt für deren Nahrungsüberfluss, was Möchtegern-Kreuzfahrer um ihre Taille fürchten lässt. Während es durchaus möglich ist, morgens mittags und abends zu knabbern – viele Schiffe bieten buchstäblich rund um die Uhr Speisen an – gibt es auch viele Möglichkeiten, einen Teil dieser Kalorienaufnahme durch Aktivität zu kompensieren. Besuche das Sport Deck, surfe an Bord von Royal Caribbeans Schiffen der Quantum-Klasse, tanze mit den Sternen auf einer Holland America-Kreuzfahrt, erklimme bei Norwegian die Kletterwand, schwimme in einem Princess-Pool gegen die Strömung, schnalle Dir eine Crystal WOW-Weste an auf Deinem Power-Walk: Die Liste der Aktivitäten auf grösseren Schiffen ist endlos, von den hochmodernen Fitnesszentren und den verfügbaren Aktiv-Ausflügen ganz zu schweigen. Einige der grösseren Schiffe haben Spa-Restaurants, die nur kalorienarme Speisen servieren; und viele bieten kohlenhydratarme und kalorienarme Optionen im Hauptspeisesaal an.

Mythos 10: Man kann nicht alleine cruisen

Realität: Singles hatten lange Grund, sich über einen Mangel an erschwinglichen Möglichkeiten für Kreuzfahrten zu beklagen. Der gefürchtete Einzelkabinenzuschlag hatte dazu geführt, dass Alleinreisende für ihren Status als Einzelreisender viel Geld zahlen mussten. Wenn Du Deine Reederei jedoch mit Bedacht wählst, solltest Du keinen einzigen Rappen mehr zahlen müssen als Passagiere zu zweit. Norwegian hat den Studio-Komplex mit Einzelkabinen, Lounge und Bar auf der Norwegian Epic sowie auf Breakaway und Getaway eingeführt. Die Britannia von P&O Cruises bietet die ersten speziell angefertigten Einzelkabinen mit Balkon. Und nochmal: Mit Costa fährst Du am 19.03.2023 14 Tage lang für 199 Franken alleine in Balkonkabine von La Romana (Karibik) nach Marseille!

Mythos 11: Du fühlst Dich auf einem Kreuzfahrtschiff eingesperrt

Realität: Der Gedanke, mitten auf dem Meer zu sein, umgeben von Horden anderer Urlauber und mit nur einer kleinen Kabine, die Du Dein Eigen nennen kannst, bringen Dich und Deine klaustrophobischen Tendenz sofort von der Idee einer Kreuzfahrt ab. Was Du vielleicht nicht weisst: Ein Megaschiff kann die Länge von drei Fussballfeldern haben, breiter als die Flügelspannweite einer Boeing 747 sein und 20 Stockwerke hoch! Selbst bei voller Auslastung (über 6’000 Passagiere auf den Megaschiffen Harmony, Oasis und Allure of the Seas von Royal Caribbean) sorgen die riesigen öffentlichen Bereiche mit Einkaufszentren und Wasserparks, Sportdecks, Fitnesscenter, Promenaden und sogar Parklandschaften dafür, dass auch Du Dich nicht eingeengt fühlst.

Mythos 12: Alle Kreuzfahrtrouten sind gleich

Realität: Es gibt nicht nur die Karibik oder das Mittelmeer. Tatsache ist: Wenn ein Gewässer, dann ein Schiff, in aller Regel. Wir haben eine Fülle wundervoller Küsten in Heimatnähe, einschliesslich wunderbarer Inseln. Viele Reedereien bieten Kreuzfahrten rund um Grossbritannien an, welche die Kanalinseln, Stopps in Irland und im Westen Schottlands sowie den Orkney- und die Shetland-Inseln umfassen. Mittelmeerkreuzfahrten sind die beste Wahl für Dich, wenn Du Dich nicht zu weit von zu Hause entfernen möchtest, und vielleicht sogar maximal umweltschonend per FlixBus anreisen möchtest. Du in Savona oder Genua ablegen – oder halt doch direkt an die Sonne fliegen. Letzteres wird Deiner Reise immer ein paar Tage auf beiden Seiten hinzufügen, also kalkulieren das ein. Die norwegischen Fjorde sind nur einen Tag von mehreren deutschen Häfen entfernt und bieten atemberaubende Ausblicke; im Sommer bieten eine Reihe von Reedereien, darunter AIDA, Costa und Holland America Line Ostseekreuzfahrten an. Oder Du fährst – Premiere bei Hurtigruten – von Oslo ans Nordkap oder von Bergen nach Spitsbergen. Oder Du fliegst nach Vancouver oder Seattle und siehst Dir die Gletscher von Alaska an. Galapagos, der Amazonas, Südamerika… Und wir haben noch gar nicht mit den Flusskreuzfahrten ab Basel begonnen …

Die Quintessenz:

Kreuzfahrten sind so vielfältig wie Du, lasse Dich also nicht vom veralteten Ruf der Kreuzfahrt abschrecken. Nachdem wir Dir Deine 12 wichtigsten Kreuzfahrtvorurteile nun ausgeredet haben, kannst Du selber entdecken, worum es bei Kreuzfahrten geht! Wir sind uns sicher, dass auch Du zum Wiederholungstäter wirst.

(Quelle: Cruise Critic)

Aufforstung in Schwedisch Lappland

Make Sweden even more green again! Das ist das Motto in diesem gemeinnützigen Projekt. Die schwedische Regierung hat den Plan, für jeden gefällten Baum in Schweden drei Pflanzen zu pflanzen. Um dieses Projekt zu verwirklichen, stellen sich jedes Jahr im Frühling und Herbst viele junge Leute zur Verfügung. In diesem Projekt werdet Ihr zu fünft sein, um die Idee eines grünen Schwedens zu verwirklichen. 

Mögliche Anreisetage: Sonntag/Mittwoch, ab 16 Jahre, gute Englischkenntnisse, zwei bis vier Wochen einmal im Jahr im Juni, Unterkunft in Volunteer Haus, Abholung vom Flughafen Arvidsjaur, 14 Tage für 1’406 Franken pro Person, bis zu zwei Verlängerungswochen à 252 Franken pro Person.

Zum Buchen schickst Du uns einfach eine e-Mail (info@reisekuenstler.ch) oder rufst uns an (+41 79 632 64 75).

Farmarbeit macht Spass – Freiwilligenarbeit in Deinen Ferien

Um auf einer Farm in Afrika, Asien oder Europa mitzuarbeiten, brauchst Du in der Regel keine besonderen Vorkenntnisse.

Na, bist Du schon im Reise-Fieber? Wenn Du gerne mehr zum Thema Freiwilligenarbeit wissen möchtest, Tipps für Deine grosse Reise benötigst oder Dich für spannendes Hintergrundwissen interessierst, lohnt sich auf jeden Fall ein Blick in das Magazin unserer Freunde von Rainbow Garden Village. Hier findest Du vielfältige Artikel rund um das Thema Volunteering und mehr!

Klicke Dich durch die zahlreichen Texte und erhalte wissenswerte Infos und Hinweise zu unterschiedlichen Themen. Für den Start haben wir drei beliebte Magazin-Artikel für Dich herausgesucht:

Deinen Freiwilligen-Einsatz buchst Du bequem bei uns (info@reisekuenstler.ch oder 079 632 64 75).

Suppenküche in Namibia