Die erste Wanderreise in Turkmenistan!

Wir sind sehr stolz darauf, die erste Wanderreise in Turkmenistan zu präsentieren! Die ehemalige Republik der Sowjetunion ist auf der touristischen Landkarte noch relativ unbekannt. Dabei hat das Land weit mehr zu bieten als die riesige Wüste Karakum. Diese Reise lädt Dich ein, so wie einst die Nomaden, grösstenteils zu Fuß die unterschiedlichen Landschaften zu erkunden. Du übernachtest die meiste Zeit in Zelten und bist somit ganz nah dran an idyllischen Plätzen im Gebirge und in der endlosen Weite der Wüste. Grössere Distanzen legst Du in geländegängigen Fahrzeugen zurück. Verabschiede Dich für mehrere Tage von der digitalen Welt und geniessen die Stille und das Fehlen von ständiger Reizüberflutung. Du konzentrierst Dich auf den östlichen Teil Turkmenistans. Die Höhepunkte sind die Schluchten des Kopet-Dag-Gebirges, die mondähnliche Landschaft in der Nähe von Serdar sowie die farbenfrohen Canyonlandschaften Yangisuw und Yangikala. Bewege Dich auf Pfaden, die zuletzt von sowjetischen Expeditionen begangen wurden.

15-tägige Rundreise durch Turkmenistan, Unterbringung in ausgewählten Unterkünften, erste Wanderreise in Turkmenistan, kurze und längere Etappen mit Tagesgepäck, Gesundheitspfad im Kopet-Dag-Gebirge. Linienflug ab/bis Frankfurt/M (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Ashgabat und zurück mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class, DIAMIR-Reiseleitung, russisch sprechender lokaler Natur- und Wanderführer. 1.10.-15.10.201, Fr. 3’767.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 3’923.- im Einerzimmer bzw. eben Zelt.