Faszination und Mythos Seidenstrasse

Eine Reise entlang der Grossen Seidenstrasse… Brich auf zu einer Tour zwischen Kaukasus und Tienschan, in der Gewissheit, dass vor Jahrhunderten schwer beladene Karawanen mit kostbaren Waren vor Dir hier unterwegs waren.

Die berühmteste Handelsstraße der Welt

Diese Reise entlang einer der vielen Routen der berühmtesten Handelsstraße der Welt entführt Dich zu grossartigen Kulturschätzen, in malerische Oasen und über von Wind umtoste Gebirgspässe. Erlebe auf den Basaren das Rascheln der Seide, den Duft der Gewürze, die Intensität der Farben, den Glanz von Gold, Silber und Edelsteinen, die Geräusche fremder Vögel und Tiere und den Geschmack der vielfältigen exotischen Speisen.

Georgien, Armenien, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgistan

Die Grosse Seidenstrasse ist die älteste Verbindung über den Eurasischen Kontinent hinweg vom äussersten Osten bis in den tiefen Westen und sie war Bereicherung für beide Himmelsrichtungen. Und doch ist sie im strengen Sinne nicht eine feste Strasse – es gab und gibt noch heute verschiedene Routen der Kaufleute, Gelehrten und Armeen, die zusammen ein Netz bilden, in welchem Religionen, Weltanschauungen, Kunst und Wissenschaft zu Hause sind und ihre Verbreitung finden. Reise mit uns in die Länder Georgien, Armenien, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgistan – erfahre den noch heute regen Handel und interkulturellen Austausch über Grenzen hinweg.

49-tägige Erlebnisreise durch 7 Länder entlang der großen Seidenstrasse, Unterbringung in Hotels, Jurten, Gästehäusern, in einer Privatunterkunft und im Zelt, kaukasische, persische und zentralasiatische Kultur, wechselnde deutschsprechende Reiseleitung, Inlandsflüge Ashgabat – Mary und Mary – Ashgabat in Economy Class, alle Fahrten in privaten Fahrzeugen (Minivan oder Reisebus je nach Gruppengrösse) bzw. Geländewagen (Wüstendurchquerung Turkmenistan, Pamir Highway und Bergwelt Kirgistan), gemeinsamer Jurtenaufbau am Song-Kul-See, gemeinsamer Kochabend mit einer uighurischen Familie in Karakol und und und.

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Du solltest jedoch uneingeschränkt bewegungsfähig sein. Der tägliche Ein- und Ausstieg in die Kleinbusse, bzw. Jeeps sowie kleinere Anstiege und Treppen bei den Stadtspaziergängen sollten keine Probleme bereiten. Lange Fahrtstrecken mit einer Dauer zwischen 6 und 8 Stunden sind keine Seltenheit. Auf der „Königsetappe“ von Bandar Anzali bis Teheran im Iran sind Sie ca. 9 Stunden unterwegs. In Tadschikistan/Pamir schläfst Du einige Nächte hintereinander auf Höhen zwischen 3600 und 4000 Metern. Der höchste Strassen-Pass, den Du überquerst, befindet sich ebenfalls im Pamir und heisst Akbaital-Pass (4655 m). Stelle Dich auf heisses, trockenes und an den Pässen und in den Bergen kühles, trockenes Klima ein. Wartezeiten an den Grenzen und damit verbundene zeitliche Programmverschiebungen müssen akzeptiert werden. Flexibilität, Teamgeist und zum Teil Komfortverzicht sind unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise!  Einreise Iran: Dein Reisepass darf keinen israelischen Stempel enthalten, ein Stempel der USA ist jedoch kein Problem. Schweizer Reisegäste benötigen für ein Iran-Visum zusätzlich eine sogenannte Fingerabdruckkarte (ca. 60 CHF). Dafür ist in jedem Kanton eine Stelle eingerichtet, wo man persönlich erscheinen muss. Reisen nach Iran können sich gemäß Gesetzesbeschluss des US-Kongresses vom 18.12.2015 zur Änderung des Visa Waiver Programms auf spätere Einreisen in die USA auswirken.

Weitere Details bei uns im Shop. 26.04.-13.06.2019, 49 Tage Reise von Tiflis (Georgien) nach Bischkek (Kirgistan), Fr. 8’755.- pro Person (Doppelzimmer), Fr. 9’857.- (Einerzimmer).