Höhepunkte zwischen Karibik und Anden: Auf grosser Reise den kolonialen Charme, Kultur und vielfältige Natur mit allen Sinnen wahrnehmen

„Kolumbien – das einzige Risiko ist, dass Du bleiben möchtest“ – mit diesem Slogan hat das Land vor einigen Jahren geworben. Landschaftlich und kulturell hat es so viel zu bieten wie kaum ein zweites Land in Lateinamerika! Von hohen Andengipfeln und weiten Canyons, über Wüsten bis hin zu Regenwäldern, kannst Du in Kolumbien vieles erleben. Es ist, so sagt man, eine Miniatur des gesamten südamerikanischen Kontinents. Koloniales Erbe und Piratenabenteuer, malerische Gassen, bunte Kolonialhäuser sowie beeindruckende Kathedralen dominieren das Bild vieler Städte und Dörfer. Schon früh übte das sagenhafte Goldreich von Eldorado eine grosse Magie auf die frühen Entdecker aus. Das koloniale Erbe dieser Zeit und die voranschreitende Kolonialisierung sind auch heute noch vielerorts zu bewundern. Bogotas Altstadt La Candelaria, die beschauliche Gemeinde Villa de Leyva oder natürlich die Weltkulturerbe-Stadt Cartagena sind nur einige Zeugnisse, welche Dich in eine längst vergangene Zeit entführen. Das wohl berühmteste Gut, das Kolumbien, neben seinem Natur- und Kulturreichtum momentan zu bieten hat, ist der fantastische Kaffee, welcher in verschiedenen Regionen des Landes auf den typischen Kaffeefincas angebaut wird. Es scheint im ganzen Land nach edelstem Kaffee zu duften. Unterbrochen wird der Eindruck nur, wenn Düfte der typischen Gerichte und Spezialitäten wie Ajiaco, Arepas oder Agua Panela in der Luft liegen. Auch Besonderheiten wie heisse Schokolade mit Käse oder frittierte Ameisen stehen für Dich zum Probieren bereit. Zwei gewaltige Gebirge durchziehen Kolumbien von Nord nach Süd und an der Karibikküste entsteigt das höchste Küstengebirge der Welt scheinbar den Fluten. Grüne geschwungene Hügel, dampfende Nebelschwaden und beeindruckende Palmen geben Dir wunderbare Fotomotive. Im unglaublichen Kontrast dazu steht die mondähnliche Tatacoa-Wüste, unter deren grandiosem Himmelszelt einmalige Eindrücke vorprogrammiert sind.

22-tägige Rundreise durch Kolumbien, Unterbringung in ausgewählten Unterkünften, Raquira – Kolumbiens Handwerkshauptstadt, ein Traum von Kolonialstädten: Villa de Leyva und Cartagena, dem Paradies so nah im Tayrona Nationalpark, Linienflug ab/an München (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Bogota und zurück mit Avianca oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class, deutschsprachige Reiseleitung, Inlandsflüge Bogota – Neiva, Medellin – Santa Marta, Cartagena – Bogota in Economy Class.

7.2.-28.2.2020, Fr. 4’282.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 5’076.- im Einerzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat. Andere Daten/Preise auf Anfrage.