Indien. Rundreise von Delhi bis Agra. Für nur 1’066 Franken pro Person.

10-tägige Erlebnisreise durch Indien, Unterbringung in Mittelklasse-Hotels, Unterbringung im Doppelzimmer, 8x Halbpension (von Frühstück Tag 2 bis Abendessen Tag 9), Fahrrad-Rikschafahrt über den kunterbunten Basar in Jaipur, Stadtrundfahrt in Delhi, Linienflug mit Air India (oder gleichwertig) von Frankfurt/M nach Delhi und zurück in der Economy Class, Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus/Minibus je nach Gruppengrösse inkl. Eintrittsgelder, deutschsprachige Reiseleitung. Der Zustand des Strassennetzes in Indien kann nicht mit dem europäischen Standard verglichen werden. Viele Strassen sind reparaturbedürftig und die Ausstattung der Busse entspricht nicht immer europäischen Massstäben.

10.6.2020-19.6.2020, Fr. 1’066.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 1’320.- im Einerzimmer. Andere Reisedaten und deren Preise auf Anfrage. Nicht im Reisepreis enthalten: Visum Indien (selbst zu beantragen) pro Person ca. Fr. 160.- oder „e-Tourist Visa“ (eTV, selbst zu beantragen) pro Person ca. Fr. 10.- bis Fr. 25.- (je nach Reisezeit).

Tag 1: Anreise

Tag 2: Ankunft in Delhi, Begrüßung durch Deine deutschsprachige Reiseleitung. Anschliessend gewinnst Du während einer Stadtrundfahrt erste Eindrücke von der Hauptstadt Indiens. In Alt-Delhi siehst Du das Rote Fort (von aussen), die Gedenkstätte Mahatma Gandhis und die grösste Moschee Indiens, Jama Masjid. Danach geht es weiter nach Neu-Delhi. Hier besichtigst Du den Gurudwara Bangla Sahib, einen der bekanntesten Sikh-Tempel in Neu-Delhi, der täglich von vielen tausenden gläubigen Sikhs und Menschen anderer Religionen besucht wird. Außerdem fährst Du vorbei am India Gate und dem Rashtrapati Bhavan, dem Amtssitz und der Residenz des indischen Staatspräsidenten. Im Anschluss Fahrt zu Deinem Hotel in Delhi.

Tag 3: Am Morgen wirst Du zum Bahnhof gebracht und fährst mit dem Zug nach Ajmer (Dauer ca. 7 Stunden). Dort angekommen, fährst Du mit dem Bus weiter in Dein Hotel in Pushkar. Das kleine Städtchen liegt direkt am Pushkar-See und ist ein wichtiger Pilgerort für Hindus. Nachmittags besuchst Du den Brahma-Tempel und spazierst um den Pushkar-See mit seinen unzähligen Ghats, die hinunter ans Wasser führen.

Tag 4: Nach dem Frühstück brichst Du in Richtung Bhenswara auf. Auf dem Weg hältst Du in Jodhpur, der zweitgrössten Stadt in Rajasthan. Weisst Du, warum die Stadt auch den Beinamen „Die Blaue Stadt“ trägt? Jedes Haus der Altstadt ist mit blauer Farbe angestrichen. Welch ein besonderer Anblick, den Du von dem Mehrangarh-Fort aus geniessen kannst. Schon von Weitem ragt es vor Dir auf und die kunstvoll verzierten Fenster und Bögen werden Dich sicher begeistern. Anschliessend geht es weiter nach Bhenswara.

Tag 5: Heute fährst Du weiter nach Ranakpur, wo sich die grossartigsten Jain-Tempel Indiens befinden. Sie verteilen sich über eine Fläche von ca. 3.600 m². Weisser Marmor durchzieht den Haupttempel „Chaumukha Mandir“, der insgesamt 1.444 Säulen im Haupttempel aufweist. Nach Ankunft Besichtigung dieser bedeutenden Tempelanlage aus dem 15. Jahrhundert, die als wohl größte und am üppigsten ausgeschmückte Tempelgruppe der Jainas bekannt ist. Im Anschluss Weiterfahrt nach Udaipur und Transfer zum Hotel.

Tag 6: Bereits am frühen Morgen bekommst Du die Gelegenheit, beeindruckende Einblicke in die hinduistische Kultur und die Tempelbaukunst zu erhalten. Bei der Besichtigung des Sas-Bahu-Tempels in Nagda (bei Buchung bis 30.11.2018 inklusive, danach vor Ort buchbar) bestaunst Du die bereits im 10. Jahrhundert errichtetete Tempelanlage. Die filigranen Schitzereien und die geschmückten Säulen werden Dich sicher in ihren Bann ziehen. Danach kehrst Du zu Deinem Hotel zurück, um ein Frühstück einzunehmen. Anschliessend besuchst Du den 1725 erbauten Stadtpalast. Diese Anlage besticht durch ihre Verzierungen mit glitzernden Spiegeln und unzähligen Ornamenten. Von dort brichst Du zu einer Stadtbesichtigung zu Fuss auf. Zunächst geht es zum Jagdish-Tempel aus dem 17. Jahrhundert, der dem Gott Vishnu gewidmet wurde. Du gehst die Strasse weiter abwärts zum Uhrenturm und zum Silbermarkt. Du beendest den Stadtrundgang und fährst dann zum Sahelion Ki-Bari, dem Garten der Frauen. Am Nachmittag Bootsfahrt auf dem Pichola-See (bitte beachte, dass die Durchführung der Bootsfahrt von der Höhe des Wasserstandes abhängt. Alternativ Besuch des Eklingji-Tempels, ca. 1 Stunde Fahrt.).

Tag 7: Morgens verlässt Du Udaipur. Während der Busfahrt nach Jaipur sammelst Du viele neue Eindrücke von der Umgebung und kannst die bisherigen Erlebnisse auf Dich wirken lassen. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besichtigst Du die „Pink City“, wie Jaipur auch genannt wird. Du siehst den Stadtpalast des Maharadschas, das Waffenmuseum und die ehemalige Königsresidenz, die fast ein Siebtel der Fläche Jaipurs einnimmt. Im Anschluss besuchst Du das Observatorium Jantar Mantar, welches aus Marmor erbaut ist und eines der grössten der Welt darstellt. Zum Abschluss des Tages unternimmst Du eine Fahrrad-Rikschafahrt über den farbenprächtigen Basar von Jaipur.

Tag 8: Am Morgen unternimmst Du einen Ausflug mit dem Geländewagen zum Amber Fort und hältst unterwegs für einen Fotostopp am „Palast der Winde“. Im Inneren des klassisch romantischen Forts siehst Du an den Wänden gemalte Szenen in Miniatur – z. B. von Festen, Kriegen und der Jagd. In der Siegeshalle (Jag Mandir) wurden viele kleine Spiegel und Edelsteine in den Putz eingebettet. Danach fährst Du weiter nach Agra. Dort siehst Du das Rote Fort. Es ist mit seinen majestätischen Toren, prachtvollen Türmen und Bastionen eine der grössten Befestigungsanlagen der Welt. 20 m hohe Doppelmauern werfen ihre schützenden Schatten und lassen die Machtstellung des 3. Mughal Eroberers erahnen.

Tag 9: Heute steht der Besuch des legendären Taj Mahals auf dem Programm! Es wurde 1631 vom Mogulkaiser Shah Jahan zur Erinnerung an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichtet. Die in weissem Marmor eingebetteten Halbedelsteine des Mausoleums fangen das Licht des Mondes in der Nacht und die Strahlen der Sonne am Tag ein und lassen es wie ein funkelndes Juwel erstrahlen. Das imposante Bauwerk gehört seit 2007 zu der Liste der „neuen 7 Weltwunder“ und hat unter frisch vermählten, indischen Eheleuten eine wichtige Bedeutung, da es ihre Liebe festigen soll. Anschließend geht es weiter nach Delhi.

Tag 9: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt/M. Ankunft in Frankfurt/M am gleichen Tag. Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.