Komm mit in den Berliner Untergrund!

Die U-Bahnhöfe der deutschen Hauptstadt sind so bunt und interessant wie die Stadt selbst. Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut zeigt in diesem Film, wie unterschiedlich Architekten die Aufgabe „U-Bahnhof“ in Berlin gelöst haben. Bunt oder schlicht, 19., 20. oder 21. Jahrhundert, über- oder unterirdisch: Die Stationen sind oft richtige Kunstwerke und spiegeln die Geschichte der Stadt wider: Vom Prunk der Kaiserzeit über den Pragmatismus der Nachkriegsjahrzehnte bis zum Pop der 1970er Jahre. Von den 173 U-Bahnhöfen Berlins stehen 101 unter Denkmalschutz – damit sind die Berliner Verkehrsbetriebe einer der grössten Denkmaleigentümer der Stadt und das U-Bahn-Netz das bestbesuchte Museum der Stadt. Zu Gesprächen trifft der Landeskonservator Eva Kreienkamp, Vorstandsvorsitzende der BVG und die Stadt- und Architekturwissenschaftlerin Verena Pfeiffer-Kloss, die sich erfolgreich für den Schutz moderner U-Bahnhöfe eingesetzt hat.

5 Tage im zentralen Appartement vom „Hotel The Wall Berlin“ zwischen Friedrich- und Wilhelmstrasse vom 30.09.-05.10.2022 jetzt für nur 901 Franken für eine Person oder 957 Franken für max. 3 Personen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.