Kurzfristig die Festtage im Baudenkmal verbringen!

In der Woche vom 18.-25.12.2021 und vom 25.12.2021-01.01.2022  ist das Baudenkmal „Casa Malussi“ in Bondo (GR) für bis zu neun Personen noch frei. Nutze die Chance und verbring Deine Festtage kurzfristig in den historischen vier Wänden eines Baudenkmals. 1-5 Personen inkl. Kinder und max. 1 Haustier jetzt für 1’970 Franken für alle zusammen; 6-9 Personen inkl. Kinder und max 1 Haustier für 3’002 Franken! Infos, Details und Buchung bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77.

Am Dorfrand von Bondo, wo sich die ortstypisch mit Kopfsteinpflaster besetzten Dorfgassen über dem unterirdischen Mühlbach Mulinenca kreuzen, steht die Casa Malussi. Der Name Malussi ist ein Übername der Familie Picenoni; einer Familie, deren Ortsaansässigkeit seit dem Mittelalter belegt ist. Aus der Familie Picenoni gingen unter anderem Söldner, Podestaten, Dichter, Lehrer und – wie aus vielen Bündner Geschlechtern – Zuckerbäcker hervor. Durch eine zweiläufige Treppe mit gemauerten Brüstungen erreicht man den Eingang des Steinhauses. Im Scheitel des Türbogens am Eingang weist die Zahl 1522 auf das Erbauungsjahr hin. Abgesehen von der Kirche handelt es sich bei der Casa Malussi um das älteste datierte Gebäude im Dorf. Die restlichen Wohnhäuser wurden allesamt während der spanischen Besetzung zu Beginn des 17. Jahrhunderts durch Brandschatzung zerstört und mussten anschliessend wiederaufgebaut werden. Auffallend sind die primitiven Fratzen am Kämpfer und dem Bogenstein der Türeinfassung sowie an gewissen Bereichen der Fassade. Es handelt sich hier um archaische menschliche Larven aus Stein in Hochrelief (künstlerische Darstellung, die sich plastisch vom Hintergrund abhebt), wohl mit apotropäischer, Unheil abwendender Absicht.  Die Casa Malussi wurde seit mehreren Jahren nicht mehr bewohnt und im Jahr 2021 sanft vom neuen Eigentümer – zum Teil in Handarbeit – restauriert.