Norwegen: Auf der Postschiffroute ab Hamburg. Mit dem neuen Expeditionsschiff „Fritjof Nansen“.

Die Fridtjof Nansen (zur Zeit noch im Bau) ist ein Expeditionsschiff, welches für die Reederei Hurtigruten in den Einsatz gehen wird. Sie ist das Schwesternschiff der fast baugleichen Roald Amundsen und setzt auf eine Hybrid-Technologie, die den Kraftstoffverbrauch reduziert. Die Gestaltung des Schiffs wird von der faszinierenden Landschaft auf den Expeditionskreuzfahrten beeinflusst. Verwendet werden daher vorrangig natürliche Materialien, sowohl in den öffentlichen Bereichen wie auch in den komfortablen Kabinen. Die Fridtjof Nansen ist ebenfalls ausgerüstet für Expeditionen in polare Gewässer.

An Bord gibt es eine Reihe von Highlights, die eine Reise mit der Fridtjof Nansen zu einem besonderen Erlebnis machen und Komfort in alle Ecken der Welt bringt. Neben einem grossen Fitness-Bereich sind an Bord auch ein Pool und ein Whirlpool vorhanden. Im Amundsen Science Center stehen vielfältige Möglichkeiten bereit, sich mit den Expeditionszielen auseinanderzusetzen. Die drei Restaurants an Bord sorgen für eine umfangreiche Verpflegung. Zur Auswahl stehen das Hauptrestaurant Aune, das Restaurant Fredheim mit internationalen Gerichten und das gehobene Lindstrøm, welches ausgesuchte Genüsse bietet. Natürlich fliesst die norwegische Küche oftmals in die Kreation der Speisen ein und unterstreicht so ganz natürlich die Tradition der Hurtigruten-Kreuzfahrten, die mit der Fridtjof Nansen weitergeführt wird.

1.4.-15.4.2020, Aussenkabine für zwei Personen, Vollpension, Fr. 4’375.- pro Person. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Balkonkabine für zwei Personen: Fr. 6’126.- pro Person, Suite für zwei Personen Fr. 7’307.- pro Person.

Route: Hamburg – Seetag – Bergen – Geirangerfjord – Ålesund – Trondheim – Svolvær (Lofoten) – Bodø – Tromsø – Honningsvåg (Nordkap) – Reine (Lofoten) – Brønnøysund – Kristiansand – Molde – Seetag – Hamburg.