Winter-Fotoreise Island: Feuer, Erde, Eis und Wasser

Island ist die Destination für leidenschaftliche Landschafts- und Naturfotografen. Besonders spannend ist die Insel aus Feuer und Eis in der interessanten Zeit der Tag- und Nachtgleiche – lange Licht für ausgefüllte Tage, lange Nächte für Polarlichter und tiefer Winter in den Bergen. Diese Winter-Fotoexkursion umrundet die gesamte Insel und führt Dich in alle reizvollen Ecken der Insel im Nordatlantik . Grosse, teils vereiste Wasserfälle, dampfende Geysire und heisse Quellen, weite schwarze Strände und gletscherbedeckte Vulkane…Tauche ein in die winterliche Landschaft einer weltweit einmaligen subarktischen Küstenlandschaft und geniesse die erholsame Ruhe der kalten Jahreszeit. Mit Fotoexperten vor Ort bist Du in kleiner Gruppe unterwegs und wirst begleitet von einem Island-Experten und Fotografen. Viele Fotoreiseleiter sind geografisch oder geologisch spezialisiert und seit Jahren als Fotografen im hohen Norden unterwegs. Sie wissen, wann Du wo zu welchem Licht sein solltest!

15-tägige Fotoreise durch Island, Unterbringung im Gästehaus, viel Zeit zum Fotografieren, ein Feuerwerk der Motive: Feuer, Erde, Eis und Wasser. Deutschsprachige Reiseleitung durch einen qualifizierten Fotoreiseleiter, Flughafentransfers als Gruppentransfer, alle Fahrten und Eintritte laut Programm, 14 Übernachtungen in Gästehaus im Doppelzimmer (Gemeinschaftsbad), 12× Frühstück, 12× Mittagessen (Lunchpaket), 11× Abendessen.

Ausserhalb von Reykjavik ist Vollpension (d. h. Frühstück, individuell zusammengestelltes Lunchpaket und warmes Abendessen) im Reisepreis eingeschlossen. Morgens und abends nimmst Du die Mahlzeiten in Deinen Unterkünften ein. Für die Mittagsverpflegung wirst Du beim Frühstück (ausser 2. Tag in Reykjavik) Deine Lunchpakete selbst vorbereiten und mitnehmen. Die warmen Mahlzeiten bestehen meist aus Fisch oder Fleisch (Lamm, Rind, Geflügel) mit Kartoffeln/Reis und Gemüse sowie aus vielfältigen Milch- und Käseprodukten. Teamgeist und Flexibilität sind unbedingt notwendig. Mithilfe bei allen anfallenden Arbeiten (wie Essensvorbereitung, Kochen und Aufräumarbeiten) wird erwartet.

Für die Übernachtungen benötigst Du einen (warmen, 10 Grad Komfortbereich) Schlafsack und ein Bettlaken. Wir empfehlen als Hauptgepäckstück eine stabile, wasserabweisende flexible Reisetasche (kein Rucksack oder Koffer).

Mindestteilnehmerzahl: 5, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich.

Berücksichtige bitte, dass das Wetter in Island unberechenbar ist und somit den Tourenablauf – besonders im Winter – bedingt. Selbstverständlich ist es das Ziel Deiner Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte zu erreichen. Sollte es witterungsbedingt (Regen, Schnee, überflutete Bäche, Vulkanausbrüche etc.), aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Dein Verständnis.

Du übernachtest in einfachen Gästehäusern in Doppel- und/oder Mehrbettzimmern mit Etagen-Dusche/WC. Es kann nicht an allen Stellen ein Doppelzimmer garantiert werden. Aufgrund der Grösse der Unterkünfte steht nur eine sehr begrenzte Anzahl an Einzelzimmern zur Verfügung.

Kondition für mehrstündige Wander-, Foto- und Fahretappen, Trittsicherheit und Bereitschaft zum Komfortverzicht. In Island gibt es nicht immer Wanderwege, es geht oft auch querfeldein oder auf schmalen Schafpfaden, durch Lavafelder und über Buckelwiesen – feste, knöchelhohe Wanderstiefel gehören daher ins Gepäck. Tägliche körperliche Anstrengungen treten in moderatem Umfang auf. Extreme Temperaturen oder lange Transfers müssen ausgehalten werden.

22.2.-7.3.2019, ab/bis Flughafen Keflavik (bei Reykjavik), Fr. 3’798.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 4’873.- im Einerzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren.