Wo Leonardo da Vinci einst auf Bäume kletterte

Europa feiert in diesem Jahr den genialen Maler Leonardo da Vinci. Er starb vor 500 Jahren. Seinen Heimatort aber kennt kaum jemand. Wer sich auf den Weg macht, findet sogar sein Geburtshaus.

Ein berühmter Silberaltar in Pistoia, ein Barockgarten bei Lucca, Erfindungen von Leonardo da Vinci, Bestattungsriten der Etrusker in Volterra, Gemälde von Michelangelo und Raffael – diese und andere Meisterwerke wollen wir auf unserer klassischen Studienreise in die Toskana gemeinsam unter die Lupe nehmen. Unser Panorama an Highlights ist dabei so umfassend und speziell, wie es all die toskanischen Postkartenmotive versprechen. Die wichtigsten Städte, Florenz, Lucca, Pisa, San Gimignano und Siena, sind natürlich ein absolutes Muss. Ebenso das beste Glacé und Wein beim Biobauern. Ob da noch Zeit für eigene Ideen bleibt? Klar! Individuelle Pausen, Extratouren oder Momente voller Genuss sind immer wieder drin.

10-tägige Klassik-Studienreise in die Toskana mit Florenz, Siena, Lucca, Pisa, San Gimignano, Volterra und Pienza, Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels, kleine Gruppe, zusätzliche und intensivere Führungen, Mit Reservationen für die wichtigsten Museen – ohne Warteschlangen, nur ein Hotelwechsel, wohnen in zwei historischen Palazzi, speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Bahnreise zum/vom Abflugsort München in der 1. Klasse von Basel Bad Bf und jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich, Linienflug (Economy) mit Lufthansa von München nach Florenz und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich. Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus (Klimaanlage), Frühstücksbuffet, 8 Abendessen im Hotel, Mittagsimbiss auf einem Bauernhof, eine Lardo-Probe.

Fünf Nächte verbringen wir in dem kleinen familiären Hotel Quattro Gigli*** im Zentrum des ruhigen mittelalterlichen Ortes Montopoli. Es ist aus dem Umbau mehrerer Palazzi entstanden, liebevoll in toskanischem Stil gehalten und seit Generationen im Besitz derselben Familie. Der Swimmingpool im kleinen Garten sorgt für Erfrischung. Die 26 Zimmer sind mit Sat.-TV, Minibar und Föhn ausgestattet. Im Restaurant wird in gemütlicher Atmosphäre traditionelle Küche serviert – hier treffen sich auch die Einheimischen.

Das stilvolle Hotel Relais della Rovere**** ist aus dem Umbau eines mittelalterlichen Benediktinerklosters und einer päpstlichen Renaissancevilla hervorgegangen. Es liegt ruhig in der Nähe von Colle Val d’Elsa. Wandle durch den alten Park wie einst Kardinal della Rovere, besser bekannt als Papst Julius II. Im Sommer lockt der Swimmingpool aus Travertin. Die 30 Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, Föhn, Internetanschluss, Minibar und Safe ausgestattet.

6.9.-15.9.2019, Fr. 2’462.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 2’719.- im Einerzimmer. Endpreis, keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat!