Mit der „HANSEATIC inspiration“ rund um Dänemark – ein skandinavisches Abenteuer

Komm an Bord der kleinen „HANSEATIC inspiration“ und erlebe an nordischen Küsten eine beeindruckende Natur und bezaubernde Küstenstädte.

27 Grad! Der Sommer ist wieder da. Die Sonne strahlt, blau wölbt sich der Himmel über dem Hamburger Hafen. Am Cruise Terminal Baakenhöft liegt die HANSEATIC inspiration, bereit für ihre erste Reise in die Dänische Südsee. Das Boarding verläuft entspannt, mit viel Platz. Jedem Gast wurde ein Zeit-Slot für den Check In zugeteilt. Und angesichts der sowieso um 40 Prozent reduzierten Auslastung ist die Stimmung gelöst. Im Terminal begrüsst Matthias Mayer, General Expedition Manager, die Gäste mit der ihm eigenen Herzlichkeit. Sein Lächeln ist auch durch die Maske zu erkennen. 

Alle freuen sich, dass es wieder los geht

An Bord fühlt man sich schnell wohl. Überall ein herzliches „Hallo“, ein „Welcome back“! Zur Begrüssung wird Champagner gereicht. Vor der obligatorischen Sicherheitsübung erklärt man den Gästen die Hygiene-Massnahmen an Bord: Hände desinfizieren, dazu wurden an noch mehr Stellen als bisher entsprechende Geräte aufgestellt. Maske tragen in allen Restaurants und öffentlichen Bereichen. Obligatorisches Fieber messen am Morgen im HanseAtrium. Die Gäste begrüssen, dass es ein klares Konzept gibt. Und lachen herzlich, als es sich Expeditionsdirektorin Nadine Armbrust am Ende der Sicherheitsübung nicht nehmen lässt, am kleinen Hebel ihrer Zodiac-Weste zu ziehen, die sich daraufhin mit einem lauten Plopp aufbläht… 

Man freut sich, dass es wieder los geht. Kurz vor 22 Uhr finden sich die Gäste auf den Decks ein. Unter einem imposanten Dämmerungshimmel legt unsere HANSEATIC inspiration ab. Erneut wird Champagner ausgeschenkt. Langsam zieht das Schiff seine Spur durch die glitzernde Stadt. Vorbei an Hafencity, Elbphilharmonie, Landungsbrücken, St. Pauli und Köhlbrandbrücke. Was haben wir es vermisst, diese Abreise. Hühnerhaut pur!

Nach einer Nacht auf der Elbe, biegt unsere HANSEATIC inspiration am frühen Morgen in den Nord-Ostsee-Kanal ein. Kaum jemand lässt sich die Einfahrt in die Schleuse entgehen. Kurz hinter Brunsbüttel fühlt sich die Reise an wie eine Flussfahrt: Grün überwuchert sind die Ufer, Vögel begleiten das Schiff, Radfahrer strampeln neben uns her, Angler sitzen unter grossen Schirmen. Wir erleben einen Sommertag in Norddeutschland. An Bord macht sich Entspannung breit. Ein spätes Frühstück, ein leichtes Mittagessen, ein Nickerchen am Pool. 

Derweil überholt unsere HANSEATIC inspiration Segelboote und begegnet Frachtern, fährt unter Brücken hindurch und kreuzt das Schraubenwasser von Fähren. An den Ufern Wohnmobilstellplätze und Strandcafés, kleine Orte und überall großes Hallo. Die Menschen grüssen überschwänglich. Als würden auch sie sich freuen, dass es wieder los geht. Wir winken ausgelassen zurück. Am Abend erreichen wir die Kieler Förde, und der Kanal-Lotse geht von Bord. Kapitän Roman Obrist winkt lachend. Er hat uns heute mitteilen lassen, dass wir am Sonntag früh aufstehen sollten. Eine Stadtrundfahrt durch Kopenhagen steht an. „Expedition Style – in unseren Zodiacs.“ 

Ein exklusiver City-Trip durch die Kanäle Kopenhagens

Am Morgen ist es wieder da, dieses Expeditions-Feeling. Früh aufstehen, kleiner Snack, Fleece anziehen, Schwimmweste drüber. Kurz vor acht Uhr besteigen die ersten aus der Zodiac-Gruppe „Gelb“ eines der schwarzen Schlauchboote. Es beginnt ein ganz besonderer City-Trip – im Zodiac durch die Kanäle der Stadt. Dabei geht es zuerst durch eine Sportbootschleuse. „Wo kommt ihr her?“, fragt einer der Neugierigen, die die Zodiac-Flotte der HANSEATIC inspiration betrachten. „Aus Deutschland“, antwortet Expeditionsleiter Arne Kertelhein. Der Mann fragt nach: „In these boats?“ Er zeigt auf die schwarzen Zodiacs und lacht. Gelächter auch von den Reiseteilnehmern. Einer antwortet: „Aber klar doch!“ Ein anderer klärt auf, dass vor der Stadt ein Expeditionsschiff liege und man eine Stadtrundfahrt mache. 

Auf der Tour sehen wir die Hafencity, den Alten Hafen, Nyhavet, Christiansborg, die Börse, die neue Bibliothek, die neue Oper, das Königsschloss Amalienborg, die Kleine Meerjungfrau. Und da es noch früh am Morgen ist, sind nur ein paar Sportler, Hundebesitzer und Nachtschwärmer unterwegs. Im Zodiac sagt eine Reiseteilnehmerin staunden: „Wir haben Kopenhagen ja fast für uns allein.“ Was ein Tag! Während wir die Stadt erkunden, nimmt unsere HANSEATIC inspiration den Seeweg und wartet am Cruise Terminal. Nach vier Stunden in den Booten kehren wir zurück an Bord. Überall strahlende Gesichter nach diesem exklusiven City-Trip. Was werden wohl die nächsten Tage bringen?

9 unvergessliche Entdeckertage an nordischen Küsten mit der „HANSEATIC inspiration“, Aussenkabine für zwei Personen, Vollpension, Landprogramm (z.B. Zodiac- bzw. Bootstouren), 30.08.-07.09.2020, jetzt nur Fr. 4’322.- pro Person.

Route: Hamburg, Nord-Ostsee-Kanal, Boltenhagen, Usedom, Christiansø, Göteborg, Seetag in den schwedischen Südwestfjorden, Helgoland, Hamburg.

Verborgenes Swanetien – Wanderparadies im Kaukasus

Eine Reise nach Georgien gleicht einem Trip in die Vergangenheit, bei dem man die letzten grossen Abenteuer Transkaukasiens erleben kann. Insbesondere im verborgenen Swanetien, der ursprünglichsten und bizarrsten Region Georgiens, wirst Du ein spannendes und zugleich anspruchsvolles Trekking bestreiten und dabei stets in urigen Gästehäusern in kleinen Gebirgsdörfern nächtigen. Ob im Angesicht des legendären Ushba (4700 m) oder zu Füssen des Schchara (5068 m) – während der Wanderungen zwischen Swanen-Dörfern mit Wehrtürmen und Trutzburgen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, werden Dich die Gipfel des Zentralkaukasus begeistern! Nach „rauen“ Tagen im Gebirge rundest Du die Reise kulturell mit Besuchen in Klöstern, Kirchen und den Weinanbaustätten in Kachetien ab und nimmst ein Stück Vergangenheit mit nach Hause. Für Gipfelaspiranten besteht die Möglichkeit, sich ab Tiflis einer Gruppe zur Kasbek-Besteigung anzuschliessen.

Die schönsten Etappen in einer der ursprünglichsten Regionen Georgiens und alles ohne Zeltübernachtungen, Linienflug ab/an Frankfurt/M (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Tiflis und zurück mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class, Deutsch sprechende Reiseleitung, Englisch oder Russisch sprechender Bergführer am Kasbek, alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Reiseliteratur, 6 Übernachtungen Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad), 4 Übernachtungen Gästehaus im DZ, 3 Übernachtungen Hotel im DZ, 13× Frühstück, 2× Mittagessen, 9× Lunchpaket, 12× Abendessen. Reiseleitung: Stefan Hilger. Pilotreise nach Corona-Lockdown, 3.9.-16.9.2020, Fr. 2’100.- pro Person im Doppelzimmer, Fr. 2’269.- im Einerzimmer. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat.

Hallo Deutschland!

In Deutschland gibt es unzählig viele spannende Ferienziele und -regionen. Zu den beliebtesten Regionen zählen Ost- und Nordsee mit ihren traumhaften Stränden. Hier besonders erwähnenswert ist die grösste deutsche Ostseeinsel Rügen mit ihren bekannten Kreidefelsen. Doch auch die anderen Inseln UsedomHiddensee und Fehmarn sind durchaus einen Besuch wert. Charakteristisch für die Ostsee sind zudem die stolzen Hansestädte wie Lübeck oder Rostock und auch die sogenannte Bäderarchitektur findet man an der Ostsee zuhauf. Hier haben wir Dir die besten Deutschland-Reisen der kommenden Wochen zusammengestellt.

Leinen los!

Freude herrscht: Hapag Lloyd Cruises, TUI Cruises und AIDA stechen noch im Juli wieder in See. Einmalige Reisen mit viel Entspannung, wenig Passagieren, vielen Erlebnissen und ohne Landgänge. Hier die besten Angebote bequem in einem Flyer zusammengefasst. Dir immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

A must. Hier ist der Name Programm!

Eines der vorzüglichsten Delikatessen-Geschäfte Süddeutschlands, welches wir persönlich kennen, ist das „TeeDeUm“ von Hilde und Werner im badischen Bühl bei Baden. Die Tage sind die beiden begeistert von leckeren und würzigen Grillsaucen. Orange-Rosmarin, Mango-Chili, Cranberry-Portwein, Honig-Thymian, Peppa Sauce. Auch zum Dippen, zum Verfeinern von Salat Dressings, zum Fleisch, Fisch, Käse und Gemüse – ein Muss!

Das Housekeeping übernehmen wir vom l’tur Reise Shop Bern: 3 Tage im legendären l’tur-Hotel „Leonardo Royal Hotel Baden-Baden“ mit Doppelzimmer für zwei Personen und Frühstück vom 25.06.-28.06.2020 jetzt nur Fr. 179.- pro Person. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat! P.S.: Sowohl in Bühl als auch im nahen Baden-Baden lässt sich wunderbar einkaufen, schlemmen, wandern, biken und und und!

Grosse Rheinrundreise für nur Fr. 852.- pro Person!

12 Tage Reise mit der „Rhein Melodie“ von Nicki cruises, Aussenkabine für zwei Personen, Vollpension, Gala-Dinner des Kapitäns, 24.7.-4.8.2020 jetzt nur noch Fr. 852.- pro Person. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat! Bequem buchen bei uns an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

Die „MS Rhein Melodie“ fährt 198 Passagiere zu den faszinierendsten Destinationen am Rhein. Das Schiff ist 132 Meter lang und begeistert mit der Verknüpfung von Komfort und Moderne.

Weiträumige Kabinen sowie stilvolles Design und eine grosse Auswahl an Annehmlichkeiten laden zum Entspannen ein. Koste die kulinarischen Delikatessen der Bordküche während Du den Ausblick durch die Panoramafenster geniesst.

Die komfortablen Kabinen der „MS Rhein Melodie“ verfügen über Klimaanlage/Heizung, Dusche/WC, Fernseher, Haartrockner, Telefon und Safe. Du kannst zwischen Kabinen auf den Ober-, Mittel- und Hauptdeck wählen.

Komme mit auf eine einzigartige Flusskreuzfahrt auf dem Rhein!

Um Dir ein sicheres & schönes Reiseerlebnis zu ermöglichen, hat nicko cruises folgende Massnahmen ausgearbeitet:

vor der Reise:
– jeder Gast muss einen Gesundheit Fragebogen ausfüllen

bei Einschiffung:

– kontaktloses Infrarot Fiebermessen

– anhand aller verfügbaren Informationen entscheidet der Arzt, wer an Bord darf

– derzeit arbeitet nicko cruises daran, einen Antikörper-Schnelltest für alle Gäste bereitzustellen

an Bord:

– zusätzliche Desinfektionsmaßnahmen & Reinigungszyklen

– tägliches kontaktloses Fiebermessen

– Auslastung 70-80%
– auf einigen Schiffen „Einbahnstraßen-Systeme“
– Mahlzeiten in zwei Tischzeiten oder unterschiedlichen Räumen
– Tische/Sitzmöbel reduziert bzw. mit Trennschirmen

– kein Buffet (Crew serviert vom Buffet oder à la Carte)

– auf den Laufwegen an Bord Nasen-Mundschutz tragen

– aus hygienischen Gründen bleiben SPA (inkl. Pool) und Fitnessraum geschlossen

während der Ausflüge:

– in kleinen Gruppen & tragen von Mund-Nasen-Schutz

– in den Bussen gibt es Desinfektionsgeräte

– Stopps zum Händewaschen

– durch Sennheiser Audiogeräte, ist der Mindestabstand gut einzuhalten

Route: Köln – Amsterdam – Rotterdam – Köln – Mainz – Mannheim – Strasbourg – Basel – Breisach – Koblenz – Köln.

Freie Fahrt in der ganzen Jungfrau Region mit dem Halbtaxabo für nur Fr. 299.- den ganzen Sommer lang!

JUNGFRAU CORONA PASS

JUNGFRAU SOMMER PASS 2020: VON 6. JUNI BIS 30. NOVEMBER 2020¹

Das ideale Abonnement, um während des ganzen Sommers und Herbst die vielen Ausflugsziele in der Jungfrau Region unzählige Male zu besuchen – von Interlaken bis hoch hinauf zum Jungfraujoch – Top of Europe. Buchbar direkt hier.

¹Wilderswil – Schynige Platte erst ab 1.07.2020 geöffnet. Lauterbrunnen – Grütschalp – Winteregg – Mürren wegen Revision vom 19.10. bis 6.11.2020 geschlossen.

Wohnen und Essen mit 100%-Gästezufriedenheit (HolidayCheck) gibt es wie gewohnt bei uns an der Kramgasse 77:

7 Tage im Hotel „Spinne“ in Grindelwald, Doppelzimmer für zwei Personen, Halbpension, 6.7.-13.7.2020 für nur Fr. 859.- pro Person. Andere Daten/Preise auf Anfrage. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat!

Das 4-Sterne-Hotel „Spinne“ verbindet Gemütlichkeit mit elegantem, zeitlosem Design. Entspanne im Alpenwellness-Bereich oder lasse den Abend in der gemütlichen Lounge am Kamin ausklingen. Die Spinne ist eine Kletterpassage in der Eigernordwand, die durch die beständige Schneeformation an eine Spinne erinnert. Das Hotel befindet sich mitten im Gletscherdorf Grindelwald. Ein idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge und Wanderungen. Zum Bahnhof sind es nur ca. 400 Meter.

Côtes authentiques de Normandie et de Bretagne

Avec la présence exceptionnelle de François de Closets, romancier et chroniqueur français.  

La France est belle vue de la mer …

PONANT vous invite à prendre la mer, en toute sérénité, pour vivre une parenthèse hors du temps dans un cadre privilégié et porter un regard nouveau sur les richesses infinies des côtes et littoraux français. Vous vivrez, au gré des navigations et à la faveur des éléments, des moments magnifiques aussi uniques qu’inattendus.

Ressourcez-vous à bord du Dumont-d’Urville* lors de ce voyage authentique de 7 nuits à la découverte des côtes de Normandie et de granit rose façonnées par la nature.

Vous débuterez votre croisière par une magnifique navigation en suivant les méandres de la Seine, à la découverte de ses trésors naturels et patrimoniaux. C’est une autre navigation emblématique qui vous attend au pied des falaises d’Étretat, majestueuses sculptures de calcaire taillées par les flots.

Vous poursuivrez votre quête de grands espaces plus à l’ouest et mettrez le cap sur Ploumanac’h. Cet ancien village de pêcheurs, offre une vue exceptionnelle entre les amas de rochers cuivrés taillés par le vent et la mer et le mordoré des ajoncs qui complètent le paysage. L’archipel des Sept-Îles au large de la côte de granit rose est classé site naturel protégé et réserve naturelle. Ce sanctuaire pour plus de 20 000 couples d’oiseaux marins et 27 espèces nicheuses est la plus importante réserve du littoral français. L’île Rouzic abrite notamment l’unique colonie française de fous de Bassan. Des phoques gris ont également trouvé refuge dans l’archipel. 

Vous conclurez cette croisière sous le signe d’une nature sauvage et étonnante par la découverte de Chausey, la plus au nord des îles du Ponant. Elle se redessine lorsque la marée dévoile ou éclipse quelques-uns des 360 îlots du plus grand archipel d’Europe. La nature a ciselé ces paysages, offrant une partition infinie de moments hors du temps.

Vous bénéficierez de conditions propices à la pratique d’activités telles que le kayak, des sorties en Zodiac® ou des randonnées, loin des foules, pour vous permettre de vivre ces moments en toute sérénité. Vous naviguerez au cœur de décors grandioses et sauvages et accéderez à des plages sublimes découvertes uniquement à marée basse et à des espaces sauvages favorables à la contemplation et à l’observation de la nature. 

FRANÇOIS DE CLOSETS 

François de Closets est diplômé de droit et de l’Institut d’Études Politiques, et a mené en parallèle une double carrière de journaliste et d’écrivain.

Journaliste de presse écrite, il a collaboré successivement à l’agence France-Presse, à Sciences et Avenir, à L’Express et au Nouvel Observateur. Journaliste de télévision, il a débuté au journal télévisé puis a produit pendant une trentaine d’années des émissions, tantôt sur TF1, tantôt sur France 2, dans les domaines de l’économie, des faits de société, de la médecine et de la science. Parmi ces émissions, on peut notamment citer : « l’Enjeu », « Médiations », « Savoir Plus Santé » et « Les Énigmes de la science ».

En tant qu’écrivain, François de Closets a publié vingt-cinq essais, dont la plupart furent des best-sellers. Sur des thèmes très variés, il s’est attaché à mettre en lumière les blocages de notre pays face à l’évolution du monde moderne. Son livre Toujours Plus !, publié en 1982, a été vendu à plus d’un million et demi d’exemplaires. Mais il a également consacré des ouvrages à la fin de vie, à l’orthographe, à l’histoire de la liberté ainsi qu’une biographie d’Albert Einstein. En 1988, il a présidé la Commission « Efficacité de l’État » dans le cadre du Commissariat général au Plan. Le rapport final Le Pari de la responsabilité inspirera la politique du gouvernement sur le renouveau du service public.

François de Closets est marié à la journaliste littéraire Janick Jossin. Ils ont deux enfants, Régis et Sophie.

Langue parlée : français 

Cabine Deluxe pour deux personnes, Pension complète, du 4 au 11 juillet 2020 depuis Le Havre, Frs. 1’576.- par personne. Supplément single offert. Offre valable selon sa disponibilité.

L’itinéraire est donné à titre indicatif. En fonction des horaires de marées et des conditions météorologiques, le commandant peut être amené à modifier certaines escales et activités, afin de vous délivrer la meilleure expérience possible.

L’observation de la faune représente des expériences possibles et n’est pas garantie.

*Ou d’un autre navire de la série Explorer.

Eröffnungsangebot TUI BLUE Montafon

Sei unser erster Gast im TUI BLUE Montafon! Die beeindruckende Berglandschaft Vorarlbergs begeistert Wanderer, Mountainbiker und alle Outdoor-Enthusiasten. Nach einem aufregenden Tag entspannst Du im BLUE Spa und geniesst im Restaurant die herzhafte Küche Vorarlbergs. Das komplett neu gebaute Hotel TUI BLUE Montafon wird Dich mit stylischen Zimmern, lokalen Schmankerln und herzlicher Gastfreundschaft in Schruns-Tschagguns verwöhnen!

10% Ermässigung auf Deinen Aufenthalt von Sonntag 27.7. bis Mittwoch 29.7.2020, Doppelzimmer Duo für zwei Personen, Halbpension und bis 12.7.2020 kostenlos stornierbar jetzt nur Fr. 235.- pro Person. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat. Andere Daten/Preise erfährst Du bei uns an der Kramgasse 77.