Last Minute: All inclusive Kreuzfahrt von Südafrika via Seychellen und Madagaskar nach Dubai

Entdecke die umfangreich renovierte Norwegian Jade und geniesse die beste Unterhaltung auf See samt köstlicher Küche!

Mach Dich bereit für eine 18-tägige Reise mit Norwegian, die Du nie vergessen wirst. Naturliebhaber? Schnappe Dir etwas Sonne oder Wellen am Alkantstrand in der atemberaubenden Richard’s Bay in Südafrika. Vor der Küste von Madagaskar, an der Pointe des Galets, entdeckst Du die Pracht der Natur und lässt Dich von ihr verzaubern. Mach einen Spaziergang entlang üppiger Regenwälder oder tauche ins Wasser und erkunde Korallenriffe. Und während Du auf La Digue bist, solltest Du Dir Flora und Fauna der Seychelle National Botanical Gardens nicht entgehen lassen!

19 Tage Reise mit der renovierten „Norwegian Jade“, Balkonkabine für zwei Personen, All Inclusive Plus, Flug ab/bis Zürich, 24.01.- 13.02.2023 jetzt für nur 5’990 Franken pro Person. Detailinfos, alle verfügbaren Kabinentypen und bequem buchen direkt hier. Es hat, solang’s hat!

Artania: Längste Phoenix-Weltreise aller Zeiten!

In 162 Tagen westwärts rund um Kap Hoorn durch Südsee und Indischen Ozean zurück nach Europa!

162 Tage – 84 Häfen – 27 Länder – 29 Inseln – 5 Kontinente!

Durch Suez-Kanal, über Äquator und Datumsgrenze!

162 Tage Reise mit der Artania von Phoenix Reisen von Hamburg bis Savona, 2-Bett-Superiorkabine mit Balkon (P2, Orion Deck) für zwei Personen, Vollpension, Sonntag 22.12.2024 bis Montag 02.06.2025 jetzt für nur 41’942 Franken pro Person (inkl. 3% Frühbucherermässigung bei Buchung bis zum 31.07.2023)! Weitere Kabinentypen auf Anfrage. Es hat, solang’s hat!

Sechs Arten von Kabinen, welche Du auf Deiner Kreuzfahrt meiden solltest

„Welche Kreuzfahrtkabinen sollte ich auf meiner Kreuzfahrt meiden?“ Diese Frage stellst Du Dir als Kreuzfahrtneuling bestimmt. Das geht aber auch denjenigen so, welche schon mehrere Kreuzfahrten hinter sich haben, wenn sie ihre Traumreise planen. Tatsächlich die Wahl der richtigen Kabine verwirrender sein, als Du denkst. Um Dir zu helfen, haben wir eine Liste der schlechtesten Kabinen auf den meisten grösseren Kreuzfahrtschiffen erstellt, von beengten Innenräumen bis hin zu den lautesten Unterkünften. Lies unsere Ratschläge durch, damit Du weisst, welche Kabinen Du meiden solltest und welches die besten Kabinen auf einem Kreuzfahrtschiff sind, damit Du auf See hoffentlich etwas ausgeruhter aufwachst. Hier also die sechs Kabinentypen auf Kreuzfahrtschiffen, die Du auf Deiner nächsten Reise meiden solltest.

1. Innenkabinen, die sind eng und fensterlos

Innenkabinen gehören normalerweise zu den günstigsten auf jedem Schiff. Aber Du bringst normalerweise einige Opfergaben mit aufs Schiff, um vom Schnäppli zu profitieren. Für Deine erste Kreuzfahrt sind Innenkabinen klein geschnitten – und das bei bereits kompakten Kabinengrössen auf See. Um Dir ein Beispiel dafür zu geben, wie klein Innenkabinen auf einer Kreuzfahrt sein können: Ein durchschnittliches Schlafzimmer daheim ist etwa 14 m2 gross. Im Vergleich dazu reichen die Innenkabinen z.B. bei P&O Cruises von winzigen 12,5 m2 bis zu etwas grosszügigeren 19 m2.

Lies Dir vor der Buchung einer Innenkabine deren Abmessungen sorgfältig durch und schau Dir auch die Deckpläne an. Du wirst sehen wollen, ob ein nach innen gerichteter Balkon in der Gesamtfläche enthalten ist, was bedeutet, dass der Raum selbst noch kleiner sein kann. Nur weil Du schon einmal mit einer Reederei gereist bist, heisst das nicht, dass sie die Grösse ihrer Innenkabinen beibehalten hat, wenn sie eine neue Schiffsklasse auf den Markt gebracht hat. Beachte, dass einige Kabinen auf neueren Schiffen kleiner zu sein scheinen als solche auf ihren älteren Geschwistern. Beispielsweise sind die Haven-Suiten auf Breakaway und Getaway von Norwegian kleiner als die Suiten auf den Schiffen der Gem-Klasse. Auch wenn Du schon einmal mit einer Reederei gereist bist: Gehe also nicht automatisch davon aus, dass die Kabinengrössen von Schiff zu Schiff ähnlich sind.

2. Kabinen mit eingeschränkter Sicht

Wenn Dir Aussicht wichtig ist, stelle sicher, dass Du weisst, was Du bekommst, bevor Du buchst. Eine Kabine mit eingeschränkter Sicht kostet möglicherweise weniger, aber die Qualität der Aussicht variiert von Kabine zu Kabine. Die Sicht ist möglicherweise nur teilweise beeinträchtigt, was bedeutet, dass Sonnenauf- und -untergänge über dem Ozean noch grösstenteils sichtbar sein können. Andere Kabinen mit eingeschränkter Sicht blicken jedoch auf ein Rettungsboot. Wenn Du Tagesaktivitäten planst, die es wert machen, auf Cunards Queen Mary 2 (mit mehreren aufeinanderfolgenden Seetagen) über den Atlantik zu reisen, und Du Dich darauf freust, stundenlang zu lesen, zu entspannen und Getränke auf Deinem Balkon zu geniessen: Mit pausenlosem Meerblick mag Dich eine Kabine mit eingeschränkter Sicht nicht gross stören.

Mittlerweile schwören Passagiere der Caribbean Princess, dass selbst Kabinen mit vollständig eingeschränkter Sicht immer noch Platz für Fototermine und Meerblick bieten. Überlege Dir also, ob eine Kabine mit eingeschränkter Sicht für Dich geeignet sein könnte. Wenn Du planst, nur wenig Zeit in Deiner Kabine zu verbringen, oder Du wegen den angelaufenen Häfen reist, ist die Buchung einer Balkonkabine mit eingeschränkter Sicht möglicherweise eine gute Möglichkeit, etwas Platz im Freien zu einem vergünstigten Preis zu bekommen. Es ist hilfreich, die Bewertungen anderer zu lesen, die in der Kabine übernachtet haben, welche Dir auf den ersten Blick gefällt. Auch so lernst Du, welche Kabinen auf Kreuzfahrtschiffen Du meiden solltest. Das Internet bietet Tausende von Bewertungen und Feedback über Kreuzfahrtschiffen aller Reedereien, eine grossartige Fundgrube.

3. Vermeide laute Kabinen in der Nähe belebter Bereiche Deines Schiffes

Das Versäumnis, den Decksplan zu überprüfen, ist ein grosser Fehler von Kreuzfahrtanfängern, der Dich möglicherweise in eine Kabine bringt, die Du vermeiden solltest. Wieso? Wenn Du einen leichten Schlaf hast, kann alles in der Nähe eines Tanzclubs, einer Sportstätte, eines Lidodecks oder eines die ganze Nacht geöffneten Restaurants pochende Bässe, hüpfende Basketbälle und das süsse Geräusch von Liegestühlen bedeuten, die bis tief in die Nacht kratzen. Du solltest Dich auch von Räumen in der Nähe der Kombüse fernhalten, es sei denn, Du magst Geräusche wie Rumpeln, Rollen, Schreien und Stampfen rund um die Uhr. Zu den lauten Kabinen auf der Britannia, einem der beliebtesten Kreuzfahrtschiffe der Briten, gehören diejenigen, die sich unter der Sunset Bar auf Deck 15 befinden, während zu den lauten Kabinen auf der Arcadia möglicherweise die auf Deck 10, dem Sonnendeck, direkt neben The Crow’s Nest gehören. Es besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass das beste Passagierdeck eines ist, das zwischen anderen Passagierdecks eingeklemmt ist – Du kannst zwar auf laute Nachbarn treffen, aber es ist unwahrscheinlich, Töpfe, Pfannen oder ein Hightech-Soundsystem zu hören. Darüber hinaus ist eine Reederei besser gewappnet, um eine Lärmbeschwerde von Passagieren zu erledigen, als eine Anfrage, Deine Kabine auf einem möglicherweise ausgebuchten Schiff zu verlegen. Denke daran, dass Kabinen oder Suiten in der Nähe von kinderfreundlichen Aussenanlagen möglicherweise nicht die ruhigsten Orte sind (natürlich wirst Du auch anderswo sehr wahrscheinlich in der Nähe von Kindern sein). Du solltest auch darauf achten, wo sich die Eingänge für den Service der Besatzung befinden – Berichte über zuschlagende Türen bei Tag und Nacht sind normal. Lifte und Treppenhäuser können auch stark frequentierte, laute Bereiche eines Kreuzfahrtschiffes sein (und sich auf einigen Schiffen in der Nähe der Kabinen befinden). Und vergiss den Schiffsantrieb nicht: Während surrende Geräusche einige einschläfern, ist das laute Brummen von Maschinen für andere möglicherweise nicht gerade erholsam, was diese Kabinen zu den schlechtesten auf einem Kreuzfahrtschiff macht. Passagiere auf dem untersten Deck hören am ehesten die Motor- oder sogar Ankergeräusche.

4. Kabinen ohne Privatsphäre auf einem Kreuzfahrtschiff solltest Du meiden

Zu den Kabinen auf der Iona, die Du meiden solltest, gehören einige der brandneuen Conservatory Mini-Suiten. Einige dieser Kabinentypen befinden sich auf Deck 8, dem Promenadendeck, was bedeutet, dass Mitreisende direkt in Deine Kabine blicken können. Diese Kabinen sind technisch gesehen nicht als „Kabinen mit eingeschränkter Sicht“ deklariert, aber es gibt eine Trennung zwischen Deinem Balkon und dem Meer. Dies war auch die Beschwerde eines Gastes in einer Kabine mit Meerblick auf dem unteren Promenadendeck der Volendam von Holland America. Die Lanai-Kabinen der selben Reederei verfügen über Glasschiebetüren mit Blick in eine Richtung, die eine vollständige Abdeckung bieten, aber vergiss nicht, sie zu schliessen, wenn Du einen privaten Moment planst – dies ist nicht Dein Hinterhof.

Andere Kabinen auf Kreuzfahrtschiffen, die Du meiden solltest, wenn Privatsphäre ganz oben auf Deiner Liste steht, sind die Mini-Suiten unter dem SeaWalk auf Royal Princess und Regal Princess und Kabinen mit Blick auf den Boardwalk und die Central Park-Bereiche auf den Schiffen der Oasis-Klasse von Royal Caribbean. Wenn Du Dich auf der untersten Ebene dieser Kabinen befindest, wirst Du vielleicht feststellen, dass Du Deine Vorhänge für die Dauer der Kreuzfahrt geschlossen halten solltest, um neugierige Blicke fernzuhalten. Vorderkabinen mit Balkonen können ebenfalls zu Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre führen. Sie sind oft abgestuft, so dass die darüber liegenden direkt auf Deinen Balkon sehen können.

5. Kabinen, welche Seekrankheit verschlimmern können

Raue See oder nicht, Reisekrankheit kann Kreuzfahrtferien ruinieren. Wenn Du weisst, dass Du an Seekrankheit leidest – oder Du dessen nicht sicher bist –, werden Deine besten und stabilsten Kabinen in der Mitte und auf einem unteren Deck liegen, wo es weniger wahrscheinlich ist, dass es zu starken Schaukelbewegungen kommt. Ein Balkonkabine auf einem Kreuzfahrtschiff macht die Horizontlinie sichtbar, was Übelkeit reduzieren kann. Raue Gewässer können je nach Reiseroute und Jahreszeit, in der Du reist, vorhergesehen werden. Im Allgemeinen ist die See in den Wintermonaten rauer (insbesondere im Atlantik). Wenn Du keinen Magen aus Stahl hast, solltest Du die Kabinen vorne und hinten auf Kreuzfahrtschiffen meiden, wo es Dir übel werden kann. Eine Deluxe-Suite an der Vorderseite des Schiffes bietet zwar oft viel Attraktivität, aber mit dem Kopf im WC kannst Du sie nicht wirklich geniessen.

6. Garantiekabinen meiden

Wir sagen nicht, dass Du Garantiekabinen generell meiden solltest, wenn Du z.B. auf ein Upgrade spekulierst. Wenn Du jedoch sicher sein möchtest, dass Deine Kabine nicht bescheiden, laut und/oder winzig ist, solltest Du Dich von diesem Kabinentyp eventuell fernhalten; wobei eine Garantiekabine eigentlich gar kein Kabinen-Typ ist, sondern eher eine Art Kabinen-Buchung. Du wählst Dein Upgrade aus, indem Du die Mindestkabinenkategorie auswählst, die Dir zusagt, und die Reederei weist Dir Deine Kabine je nach Verfügbarkeit zu, die näher an Deinem Abreisedatum übrig bleibt.

Das Potenzial für ein Upgrade besteht, und wenn Du mit einem begrenzten Budget reist und kein besonderes Problem mit einem der oben aufgeführten Kabinendilemmas hast, dann kann sich eine Garantiekabine für Dich lohnen. Aber wie gesagt: Das Glücksspiel kann Dich auch direkt über dem Anker, neben einem Mannschaftseingang oder unter dem Theater platzieren. Schlimm? Du hast dann halt einfach keine Möglichkeit, Dich zu beschweren, wenn Dir am Ende etwas nicht gefällt.

(Quelle: „Cruise Critic“)

Oceania Cruises: Die neuen Reisen 2024/25

Endlich ist sie da, die neue Kollektion „Tropen und Exoten 2024-2025“ von Oceania Cruises. Über 150 Traumrouten von 7 bis 180 Tagen entführen Dich zu den exotischsten Zielen unserer Erde. 

Einzigartige Reisen in der Karibik umfassen beliebte tropische Reiseziele und entzückende, weniger besuchte Boutique-Inseln. 

In Südamerika stehen Patagonien, der Amazonas und die pulsierenden Städte Brasiliens, Uruguays und Argentiniens auf dem Programm. 

Reisen quer durch Südostasien führen zu entlegenen Häfen voller unerzählter Schätze, während Kreuzfahrten mit Fokus auf Japan Geschichte und alte Kultur des Landes der aufgehenden Sonne ausloten. 

In Australien, Neuseeland und im Südpazifik entdeckst Du sowohl kosmopolitische Reiseziele als auch unberührte Orte. 

Die neue Kollektion umfasst mehr als ein Dutzend neuer Häfen in den entlegensten Ecken der Welt, von Champagne Bay, Vanuatu, und Kupang, Westtimor, bis zum patagonischen Aussenposten Camarones, Argentinien, und der abgelegenen Grenadineninsel Carriacou

Zum brandneuen Katalog geht es bequem und ressourcenschonend hier. Frag uns einfach an für Deine massgeschneiderte Reise!

Cruise-Outfit: Wie Du Dich auf einer Kreuzfahrt nicht kleiden solltest!

Das Leben eines Kreuzfahrtfans steckt voller Überraschungen: Von Gothic- und Vampir-Outfit bis hin zum „Easyrider auf Hoher See“ – es sei Dir verziehen, wenn Du glaubst, dass auf See alles erlaubt ist. Aber wenn es um Kleidervorschriften geht, gibt es einige feste Regeln, die Du Dir zweimal überlegen solltest, bevor Du sie brichst (zum Unwohlsein von allen). Wir haben Dir hier Top-Tipps aus Kreuzfahrten-Foren zusammengetragen, was Du alles nicht tragen solltest, und zwar von der Kabine bis zum Pool und überall dazwischen – und was Du stattdessen anziehen solltest.

1. Badehose

Meine Herren, es ist an der Zeit, den Tatsachen ins Auge zu sehen – Knappe, enge Badehosen sind nicht Eure Freunde! Komplett inakzeptabel, selbst für Super-Hunks und -Models sind Mikro-Badehosen – harte Zuchtmeister für jeden Mann. Dasselbe gilt für Tangas, G-Strings und alle anderen unter der Taille liegenden Kleidungsstücke, die in Millimetern statt in Zentimeter gemessen werden. Unser Rat? Tu es nicht. Wenn doch: Es ist nie eine gute Idee, in so Teilen zu joggen.

Was Du alternativ trägst: Calypso-Boardshorts sind festlich, aber lang genug, um es problemlos mit der Rutschbahn aufzunehmen.

2. String-Bikini

Das in den 70er-Jahren beliebte String-Bikini ist seitdem ein Must-Have für den Strand. Bei einigen Kreuzfahrtliebhabern ein fester Favorit, kann es oft mehr Feind als Freund sein, und Geschichten über versehentliches Blingbling und reichlich „Übergepäck“ sind in Kreuzfahrt-Foren sehr beliebt. Handelst Du nach dem alten Sprichwort: „Wenn Du es hast, stell es zur Schau“, stellst Du sicher, dass Du nicht mehr preisgibst, als Du (oder Deine Mitreisenden) erwartet haben.

Was Du alternativ anziehen solltest: Für die meisten von uns beseitigt eine schmeichelhafte Verhüllung jede Gefahr des „Überschpienzle“, wenn Du vom Liegestuhl aufstehst oder sogar zur Bar wanderst.

3. Ungewöhnliches Schwimmzubehör

Badehosen, Badeanzüge, Bikinis und Boardshorts – es gibt eine grosse Auswahl an Badebekleidung für jeden Geschmack, und es ist immer schön, ein paar Accessoires anzuziehen, um Dein Outfit unverwechselbar zu machen. Dennoch gibt es einige kleine Extras, welche Du vermeiden kannst (und vielleicht solltest), sei es eine Strumpfhose unter Deinem Badekleid (komplett mit verstärktem Zwickel und Zehen), einen tätowierten Schritt oder Unterwäsche anstelle eines echten Badeanzugs. Auch Zahnseide hat auf dem Pooldeck nichts zu suchen.

Was Du alternativ trägst: Ein niedlicher Sonnenhut ist ein Accessoire, welches am Pool immer modisch ist.

4. Hasenfinken zum Abendessen

Von Monsterklauen bis hin zum Tigerli gibt es für jeden eine flauschige Fussbedeckung, und Schlafzimmerpantoffeln sind sowieso perfekt zum Entspannen in Deiner Kabine. Ein glamouröses Abendkleid, abgerundet mit einem Paar kuscheligen Hausschuhen, ist hingegen kein so normaler Anblick, wie Du eventuell denkst. Hin- und Rückreisen zum Buffet sind zweifellos bequemer ohne Riesenabsätze. Wenn es darum geht, Dich ausserhalb Deiner Kabine zu verpflegen, raten fast alle Kreuzfahrtfans, die Hasen bis zur Schlafenszeit ruhen zu lassen.

Was Du stattdessen anziehen solltest: Du musst keine High Heels tragen, um bei formellen Abenden Eindruck zu machen; ein Paar glitzernde flache Sandalen reichen völlig aus!

5. Pyjamas und Morgenmäntel im Restaurant

Bei Kreuzfahrten dreht sich alles um Entspannung. Es gibt nichts Schöneres, als am Ende eines langen Tages in weiche, kuschelige Decken zu schlüpfen, und viele Kreuzfahrtschiffe stellen kostenlos Bademäntel zur Verfügung (in Suiten, Mini-Suiten und Deluxe-Balkonkabinen). Wenn Du jedoch Deinen Morgenmantel zum Abendessen trägst, wirst Du möglicherweise ein paar hochgezogene Augenbrauen ernten oder vom Restaurant abgewiesen werden, wenn es eine formelle Kleiderordnung hat. Du kannst es ohne Morgenmantel nicht aushalten? Dann mach das zu einem Ereignis – am Themenabend „Morgenmantel“ – gab es wirklich schon mal auf einem Schiff – und trage Dein Pyjama mit Stolz!

Was Du stattdessen anziehen solltest: Wenn Du nach etwas Kuscheligem suchst, das Du für einen schnellen Buffetausflug anziehen kannst, ist eine luftige Tunika perfekt zum Überziehen über Leggings.

6. (Unbeabsichtigt) Freizügige Kleidung

Glamouröse Cocktailkleider, ein Grundnahrungsmittel der Weltmeere, gehen Hand in Hand mit gewagten Ausschnitten und gelegentlich aufblitzenden Beinen. Das Problem kommt (und der Glamour geht), wenn das Fleisch, mit dem Du blitzt, üppiger ist, als Du erwartet hast. Da war diese Geschichte von einer stilvollen Dame, deren locker gebundenes Wickelkleid auf dem Weg zum Abendessen zu Boden fiel und einen winzigen G-String und nicht viel mehr enthüllte. Die Moral von der Geschichte? Gehe sparsam um mit Erröten und befestige Krawatten und Gürtel sicher (und trage immer Unterwäsche, die Du gerne zeigst!).

Was Du stattdessen tragen solltest: Ein Wickelkleid gibt Dir den selben Look, ohne das Potenzial für ein dramatisches Striptease.

7. Dein Adamskostüm

Während es nichts Besseres gibt als die Wärme der Sonne auf Deiner Haut, sünnelst Du nackt an Bord, könnte das grosse Brennen auf Dich zukommen. Die meisten Kreuzfahrtschiffe mit Amerikanern an Bord erlauben sowieso kein Nackt- oder Oben-ohne-Sünnele. Die Verlockung eines Ganzkörperleuchtens kann sich für einige Blicke als zu viel erweisen, und Geschichten von frontalen Darstellungen und nackten Spaziergängen entlang des Decks gibt es in den Kreuzfahrten-Foren zuhauf – begleitet von einer anständigen Menge Gekicher. Behalte Dein Adamskostüm also in Deiner Kabine zurück, aber lass die Vorhänge nicht offen. Die Kreuzfahrten-Foren sind voll von Anekdoten von Kreuzfahrern im Halbschlaf, die aus dem Tiefschlaf erwachen, um nackt in ihrer Kabine herumzuwandern, damit die Welt sie sehen (und darüber lachen) kann. Dein privater Balkon ist auch nicht ganz so privat, wie Du vielleicht denkst. Ein nackter Gruss an die Sonne ist vielleicht nicht die beste Idee (besonders wenn Du ein Langschläfer bist). Verliebte Balkon-/Vorhang-Aktivitäten sorgen ebenso für viel Vergnügen als auch „romantische“ Momente in gläsernen Liften (die Antwort Deines Kreuzfahrtschiffs auf den Kilometerhoch-Club).

Was Du stattdessen anziehst: Wusstest Du, dass es so etwas gibt wie durchbräunende Badekleider? Wir würden eher diesen Weg gehen, anstatt alles zu entblössen.

Fazit

Von phallusförmigen Halsketten und gewaltigem Haarwuchs (die beide ernsthaft illegale Substanzen verbergen) bis hin zu 24/7-Rettungswesten, Matrosenoutfits und einer Aktentasche voller Katzenbilder: Auf See gibt es viele Sehenswürdigkeiten zu sehen (die besten in den Kreuzfahrten-Foren).

Dabei ist es ganz einfach: Wenn Du für Deine Kreuzfahrt packst, ist es wichtig, Dich daran zu erinnern: Kreuzfahrten ziehen Reisende aller Körperumrisse, Hintergründe und Geschmäcker an, und als Einzelpersonen lässt sich über Geschmack nicht streiten. Schliesslich ist die Mode des einen der Fauxpas des anderen. Wichtig ist, sich wohl zu fühlen und das zu tragen, was einem am besten gefällt, egal ob Morphsuit oder hautenge Säbelzahn-Meggings. Dann ist es halt so; zumindest wirst Du Deine Mitreisenden zum Lachen bringen (und es höchstwahrscheinlich selber lustig haben).

(Quelle: „Cruise Critic“,)

Die Reise Deines Lebens: AIDA Weltreise 2024/2025

117 Tage, 41 Häfen, 17 Länder, 4 Kontinente, 2 Äquatorüberquerungen

Nach dem Auftakt der diesjährigen Weltreise fällt nun der Startschuss für das übernächste Abenteuer XXL: Ab sofort ist die 117-tägige Weltreise 2024/25 mit AIDAsol buchbar. Eines von unzähligen Highlights ist der Besuch in Neuseeland während der Weihnachtsfeiertage.

Einmal um die Welt ist der Traum aller Kreuzfahrtfans. Lass diesen Traum wahr werden und reise in 117 Tagen mit AIDAsol um den Globus. 

Entdecke neue Kontinente, unglaubliche Länder sowie atemberaubende Städte und Landschaften. Die einmaligen Fernwehziele warten nur darauf, Dich zu verzaubern. Schiebe Deine Pläne nicht länger auf und erfülle Dir Deinen ganz grossen Reisetraum! Das einmalige Abenteuer mit unvergesslichen Begegnungen und spektakulären Zielen auf AIDAsol kann losgehen.

Jetzt Wunschkabine aussuchen und bis zu 5’835 Franken Frühbucher-Plus-Ermässigung sichern!

117 Tage Weltreise mit AIDAsol, Balkonkabine für zwei Personen, Vollpension, von Mittwoch 23.10.2024 bis Montag 17.02.2025 ab/bis Hamburg jetzt für nur 29’173 Franken pro Person! Für eine Person gibt es die Balkonkabine für nur 51’639 Franken! Es hat, solangs hat.

Wie Du für Deine Kreuzfahrt nicht zuviel einpackst!

Oft merkst Du es erst am Bahnhof oder am Flughafen: Du hast für Deine Kreuzfahrt mal wieder zu viel eingepackt. Schon wieder. Und während andere Reisende unbeschwert durch den Flughafen flitzen, bist Du derjenige, der seine prall gefüllten Einfamilienhäuschen an der Gepäckausgabe mit dem Kran einfängt und den Gepäckträgern generös Trinkgelder verteilt.

Du träumst also eindeutig vom perfekten Packerlebnis. Wir enthüllen Dir – und nur Dir – hiermit unsere bewährten Geheimnisse zur Vermeidung von Übergepäck. Lies weiter, und mach Deinen Kreuzfahrt-Packprozess einfach, gesund und stressfrei!

1. Entscheide Dich für eine einzige Farbpalette 

Wenn Du nur wenig Platz im Koffer hast, erweiterst Du Deine Outfit-Auswahl, indem Du Kleidung mit ähnlichen Farbtönen mischst und aufeinander abstimmst. Wenn Du Dich auf eine Handvoll ähnlicher Farben beschränkst, brauchst Du automatisch weniger Schuhe.

2. Setze auf die Zahl 2

Die Zweierregel hilft Dir bei der Planung der perfekten Garderobe: Wähle zwei Outfits – eines für den Tag, eines für den Abend – für jeden Tag, an dem Du reist, sowie Funktionsklamotten, Badebekleidung und Pyjamas immer für zwei Tage. Dann halbierst Du die Gesamtmenge – niemand merkt, wenn Du dasselbe Hemd zweimal trägst. Beschränke die Schuhe auf zwei Paar – zwei für den Tag und zwei für den Abend – pro einwöchiger Kreuzfahrt (mehr über Schuhe weiter unten).

3. Oberste Schicht

Wenn Du in kühle Gegenden reist, trägst Du Deine oberste Schicht mehrfach, und wechselst nur die erste Schicht häufiger. Wasche sie an Bord. Trage die schwerste Aussenschicht – einen Hoodie oder einen dicken Pullover – im Flugzeug, um Platz im Koffer zu sparen.

4. Sei schlau mit Deinen Schuhen

Schuhe nehmen den meisten Platz ein in Deinem Koffer, sei also clever, wie viele Paare Du mitnimmst. Beschränke Dich auf zwei für den Tag und zwei für den Abend und wähle solche Exemplare aus, welche doppelte Aufgaben erfüllen können. Stiefel zum Beispiel können mit einem schönen Kleid und Jeans kombiniert werden. Dito Ballerinas oder Mary Janes. Setze mehr auf Komfort als auf Mode; nichts ist schlimmer, als mit schlechtem Schuhwerk über ein Hafengelände zu stolpern.

5. Bleibe frisch

Bring ein Febreze-Spray in Reisegrösse mit, um Kleidungsstücke zum Wiederanziehen aufzufrischen. Ein kleines Duftsäckli in der Schublade lässt Kleidung besser riechen. Kleidung und Unterwäsche wäschst Du im Waschbecken; Trocknen tut dann alles an der Wäscheleine.

6. Accessoires

Das gleiche schöne Kleid kann mit einem anderen Schal oder auffälligem Schmuck anders aussehen. Ausserdem lassen sich auffälliger Schmuck und andere Accessoires in der Regel leichter verpacken und passen in Bereiche des Koffers, wo sonst nichts hinpasst.

7. Sei clever mit Handgepäck

Anstatt eine separate Strandtasche zu packen, organisierst Du Dir eine wasserdichte Tragetasche, die gross genug ist, um als Handgepäck im Flugzeug zu gelten. Tablets sind Deine beste Unterhaltung, da sie für E-Books, heruntergeladene Filme und als Nachrichtenquelle verwendet werden können.

8. Aufrollen

Rolle Kleidung beim Packen zusammen. Auf diese Weise passt mehr in Dein Gepäck und es hilft zudem, Falten zu minimieren. Socken rollst Du und schiebst sie in Schuhe, das spart zusätzlich Platz.

9. Divide et impera!

Wenn Du und Dein Begleiter auf Handgepäck schwören: Mischt es! Die grössere Person hat möglicherweise grössere Sachen, daher ist es effizient, die Sachen aufzuteilen. Und Ihr seid Glückspilze, wenn Gepäck auf dem Weg zum Hafen verloren geht. Wenn nur ein Gepäckstück fehlt, habt Ihr bestimmt beide Gegenstände dabei, welche Ihr tragen könnt, bis der Rest des Gepäcks auftaucht.

10. Toilettenartikel

Wenn Du ohne Deine Lieblings-Marken leben kannst, dann nutze die an Bord bereitgestellten Toilettenartikel. Wenn Du eine etwas grössere Menge benötigst, halte in einer Apotheke in der Nähe des Hafens oder am Flughafen an und kaufe dort ein. Reist Du häufig, sparst Du Zeit mit einem vorab abgemessenen Flüssigkeiten-Beutel.

11. Einwegprodukte

Es ist nicht unbedingt billig und umweltfreundlich, aber der Kauf von Einwegprodukten kann Platz sparen. Viele Produkte wie antibakterielle Lotionen, Nagellackentferner, Insektenschutzmittel und Sonnenschutzmittel werden als Tuch und nicht als Flasche angeboten. Einfach wegwerfen, wenn Du fertig bist.

12. Mach ein Inventar

Wenn Du nach Hause kommst, schaust Du Dir Deinen Koffer genau an und notierst, was Du verwendet hast, und was nicht. So hast Du Dein Packabenteuer für die nächste Weltreise bereits perfekt vorbereitet. Und schreibe Dir ein aufmunterndes Erinnerungskärtchen, das nächste Mal nicht zu viel einzupacken!

(Quelle: „Cruise Critic“, https://www.cruisecritic.co.uk)

Happy Birthday AIDAradio!

Heute vor genau einem Jahr feierte das erste Ferienradio Premiere. Seitdem versüsst Dir AIDAradio den Tag mit Meer Gefühl und den besten Hits. Ob im Gym oder beim Arbeiten, ob zu Hause oder im Zug: Das AIDAradio Team bringt Dich überall in Ferienstimmung!

Lerne die Menschen zu den Stimmen kennen und erfahre, zu welcher Superkraft die Moderatoren nicht nein sagen würden: Das Dreamteam am Mikrofon.

Costa veröffentlicht neuen Nachhaltigkeitsbericht

Costa Smeralda – Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Kultur von Costa Cruises.

Das Ziel von Costa Cruises ist es, eine neue Generation von Schiffen einzuführen, die bis 2050 mit Netto-Null-Emissionen operieren können.

Das Unternehmen arbeitet zudem daran, die Energieeffizienz seiner bestehenden Flotte weiter zu verbessern und Innovationen in der Hafeninfrastruktur zu unterstützen. Ein Teil dieses Engagements umfasst das Debüt der ersten mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betriebenen Schiffe Costa Toscana und Costa Smeralda, die Installation der neuesten Emissionsminderungssysteme auf mehr als 90 Prozent ihrer Schiffe und die Konzentration auf den Betrieb von Landstromtechnologie (Versorgung während Hafenstopps). Ein Drittel der Schiffe der Flotte verfügt bereits über diese Fähigkeit, fünf weitere Einheiten sind in Vorbereitung.

„Dies ist die 16. Ausgabe unseres Nachhaltigkeitsberichts, eine Zahl, die unser konsolidiertes und wegweisendes Engagement für Nachhaltigkeit unterstreicht. 2021 war ein Jahr, das von einer tiefgreifenden und wesentlichen Entwicklung von Costa geprägt war. Wir haben daran gearbeitet, eine neue Art des Reisens anzubieten und ein Produktversprechen, welches in der Nachhaltigkeit einen wichtigen Vorteil sieht.“

Mario Zanetti, Präsident von Costa Cruises

Der vollständige neue Nachhaltigkeitsbericht von Costa Cruises, geprüft von PriceWaterhouseCoopers (PwC) und erstellt nach den neuen GRI-Richtlinien der Global Reporting Initiative, ist hier verfügbar.

Oceania Cruises: Weltreise 2025 jetzt 19% sparen!

In 180 Tagen um die Welt mit Oceania Cruises: Geh an Bord der Insignia und erlebe eine unvergleichliche Reise um die Welt! In 180 Tagen durchquerst Du den Ozean und läufst die schönsten Häfen der Welt an. Entdecke abgelegene Orte, traumhafte Landschaften und Sehnsuchtsziele zum Verlieben.

Freue Dich auf 5 Kontinente, 32 Länder, 89 Häfen, 46 UNESCO Welterbestätten und 21 Übernachtaufenthalte mit 2 Nächten.

Bevölkerungsreichtes Ziel: Shanghai mit ca. 28’517’000 Einwohnern.

Bevölkerungsärmstes Ziel: Tristan de Cunha mit ca. 245 Einwohnern.

180 Tage Reise mit der „Insignia“ von Oceania Cruises 05.01.2025 bis 19.07.2025 ab/bis Miami, Balkonkabine für zwei Personen, Vollpension, 3’600 USD Bordguthaben pro Person oder 36 ausgewählte Landausflüge oder House Select Getränkepaket (Champagner, Hauswein und Bier zu den Hauptmahlzeiten) jetzt für nur 73’470 Franken pro Person (statt 91’098 Franken)!

Route: Miami – Philipsburg – Roseau – Bridgetown/Barbados – Alter Do Chao – Parintins – Manaus (über Nacht) – Boca Da Valeria – Santarem – Salvador – Rio de Janeiro (2 Tage) – Montevideo – Buenos Aires (2 Tage) – Punta del Este – Tristan da Cunha – Walvis Bay (2 Tage) – Luderitz – Cape Town (2 Tage) – Mossel Bay – Durban – Richards Bay (2 Tage) – Maputo – Mayotte – Nosy Be – Mahe (2 Tage) – Male – Cochin – Colombo (2 Tage) – Yangon (3 Tage) – Phuket – Penang – Kuala Lumpur – Singapur (2 Tage) – Ko Samui – Bangkok (2 Tage) – Sihanoukville – Saigon (2 Tage) – Nha Trang – Hue (Chan May) – Hong Kong – Shanghai (2 Tage) – Nagasaki – Kagoshima – Ishigaki – Taipei – Kaohsiung – Manila – Kota Kinabalu – Muara – Semarang – Surabaya – Bali (3 Tage) – Komodo – Broome – Geraldton – Perth – Busselton – Albany – Esperance – Adelaide (2 Tage) – Penneshaw – Portland – Melbourne – Geelong – Burnie – Eden – Sydney (2 Tage) – Picton – Wellington – Napier – Rotorua – Auckland (2 Tage) – Bay of Island – Noumea – Mystery Island – Port Vila – Champagne Bay – Lautoka – Suva – Apia – Pago Pago – Bora Bora (2 Tage) – Raiatea – Papeete (über Nacht) – Moorea – Fakarava – Nuku Hiva – Honolulu (2 Tage) – Hilo – San Diego – Ensenada – Cabo San Lucas – Zihuatanejo – Puerto Quetzal – Corinto -Puntarenas – Panama Kanal – Cartagena – George Town – Miami.