4 brandneue Deutschland-Touren

Lust auf eine Auszeit in Deutschland? Wir haben in diesem Sommer vier brandneue Touren in unserem Programm. So kannst Du Dich zwischen neun attraktiven Autoreisen für Deine Ferien entscheiden. Erlebe Deutschland auf ausgewählten Routen zwischen Ostsee und Sächsischer Schweiz. Und die sind alles ausser gewöhnlich:

  • 6- bis 10-tägige erlebnisreiche Autoreisen mit dem eigenen Auto
  • Mehrfachübernachtungen in handverlesenen Unterkünften
  • besondere inbegriffene Zusatzleistungen und Ausflüge
Von Erfurt bis Kiel – Altstadtflair und Meer: Erlebe die kulturelle und landschaftliche Vielfalt Deutschlands. Vom mittelalterlich geprägten Erfurt geht es über die Metropole Berlin nach Schwerin, die kleinste Landeshauptstadt. Den Abschluss dieser abwechslungsreichen Reise bildet Kiel, Hauptstadt des nördlichsten Bundeslands und an der Ostsee gelegen. Reisetermine: täglich, bis 09.12.22, 5.2.-14.2.2022 für 819 Franken pro Person im Doppelzimmer.
Wundervolle Welterbestätten: Begib Dich auf eine Reise durch die landschaftlichen Schönheiten im Osten Deutschlands. Entdecke die bewegte Geschichte und interessante Kultur des Landes. Reisetermine: täglich bis 30.11.22, 22.03.-30.03.2022 für 612 Franken pro Person im Doppelzimmer.
Deutsche Nationalparks – Sächsische Schweiz, Harz und Hainich: Im Nationalpark Sächsische Schweiz lädt das Elbsandsteingebirge zu herrlichen Wanderungen ein. Wernigerode, die „Bunte Stadt am Harz“ verzaubert Dich mit dem beeindruckenden Schloss und der mittelalterlichen Altstadt. In Eisenach erwartet Dich nicht nur die berühmte Wartburg, sondern auch der Urwald im Nationalpark Hainich. Reisetermine: täglich bis 25.10.22, 08.04.-14.04.2022 für 612 Franken pro Person im Doppelzimmer.
Romantik Tour zwischen Usedom und Rügen: Besuche die grössten Inseln Deutschlands – auf Usedom entdeckst Du neben den Kaiserbädern mit ihrer typischen Bäderarchitektur kilometerlange, naturbelassene Strände. Rügen besticht durch seine Vielfalt, beeindruckende Wälder, bemerkenswerte Baudenkmäler und natürlich die herrlichen Strände. Reisetermine: täglich bis 12.12.22, 03.04.-09.04.2022 für 747 Franken pro Person im Doppelzimmer.

Bequem buchen ohne Buchungsgebühren bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77.

Hoteliers der Könige, Könige der Hoteliers

Der Name hat Klang. Und er hat Klasse. Einst in Europa, dann in den USA, inzwischen an gut 100 Standorten rund um die Welt. Er geht zurück auf den legendären César Ritz, der vor mehr als hundert Jahren in seinen beiden Spitzenhäusern The Ritz in Paris und The Carlton in London die Begriffe Luxus wie Service neu definierte. Der Mann galt als König der Hoteliers – und zugleich als Hotelier der Könige. Am 19. Mai 1927 eröffnete in Anlehnung daran das erste Ritz-Carlton Hotel der Welt in Boston und vereinigte beste französische wie britische Hotel-Traditionen unter einem Dach – ergänzt noch um amerikanischen Ideenreichtum.

The Ritz-Carlton, Bangkok im King Power Mahanakhon. Das Mahanakhon ist das zweithöchste Gebäude Bangkoks mit einem gläsernen Skywalk in 314 Metern Höhe.
The Ritz-Carlton, Moscow liegt am Rand des berühmten Roten Platzes, ein Ort zahlloser Krönungen und Jubelfeiern. Bis heute ist dieser symbolträchtige Platz das kulturelle Epizentrum einer der beeinruckendsten Städte der Welt.

Dass jedes Zimmer über ein eigenes Bad verfügte, war damals neu. Dass alle öffentlichen Bereiche mit üppigen Blumenarrangements geschmückt waren, galt als besonders. Dass die Lobby für ein Spitzenhotel eher klein gehalten war und die Wärme der Empfangshalle eines grösseren Privathauses, den Zauber eines stilvollen Wohnzimmers entfaltete, war Absicht. Und dass das Abendessen nicht vom Küchenchef vorgegeben, sondern à la carte auszuwählen war, galt als Revolution. Und dass die Privatsphäre der Gäste höchstes Gut war und äusserste Diskretion gepflegt wurde, war in der Weise unbekannt. Die Gäste dankten es und liessen das Haus zu einem grossen Erfolg werden – obwohl nicht jeder dort absteigen durfte, sondern die Hotelleitung anhand des Eintrages ins Who-is-Who-Verzeichnis oder ersatzweise des Briefpapiers, auf dem die Reservierungs-Bitte eingereicht wurde, entschied, ob ein Gast tatsächlich gebucht wurde.

Ebenso wie die Stadt den europäischen und asiatischen Kontinent umspannt, verbindet auch das The Ritz-Carlton, Istanbul zwei Welten: modernes Design mit traditionellen Elementen des osmanischen Reichs.

Das Haus in Boston jedenfalls wurde Keimzelle des heute weltumspannenden Unternehmens mit Spitzen-Resorts und erstklassigen Stadthotels. Noch immer sieht man sich den kompromisslosen Qualitätsansprüchen eines César Ritz verpflichtet – und seinen zeitlosen Vorstellungen von Gastfreundschaft. Könige steigen noch immer dort ab, Königinnen längst ebenso. Staatschefs und Wirtschaftskapitäne, Philantropen ebenso wie begüterte Geniesser – männlich wie weiblich. Weil sie höchste Ansprüche pflegen. Und weil sie wissen, dass sie bei den Königen der Hoteliers wohnen.

Das The Ritz-Carlton, Chicago, im Water Tower Place im historischen Viertel Gold Coast gelegen, ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden – von einem Einkaufsbummel auf der Michigan Avenue bis zu einer Besichtigung der weltberühmten Kunstwerke im „Art Institute“.

Infos, Details und Buchung bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77.

Kochen im Baudenkmal

Keine Ideen, was Du an den Festtagen kochen sollst? Als Inspiration schlägt Dir Laz uns kochen die kulinarische Neuinterpretation eines regionalen Rezeptes vor, welches er im Türalihus in Valendas (GR) gekocht und als Video aufgenommen hat.

Ferien im Baudenkmal verbindet Denkmalpflege und Tourismus. Historisch wertvolle Bauzeugen werden übernommen, sanft renoviert und als Ferienwohnungen vermietet. Das Modell ermöglicht einen doppelten Gewinn: Die Baudenkmäler erhalten eine neue Zukunft und die Feriengäste erleben einen Aufenthalt in einem aussergewöhnlichen Gebäude. Realisiert wird die Idee durch die Stiftung Ferien im Baudenkmal (FiB), welche 2005 durch den Schweizer Heimatschutz gegründet wurde.

Geschichte & Informationen
Das Türalihus ist eines von mehreren stattlichen Bürgerhäusern in Valendas. Der älteste Teil stammt aus dem Jahre 1485. In späteren Bauphasen wurde der Bau gegen Norden erweitert, aufgestockt und ein Treppenturm angebaut, der dem Haus noch heute seinen Namen gibt. Die kleinere Wohneinheit befindet sich im ersten Obergeschoss. Gegen die Strasse hin befindet sich eine Stube mit floralen Motiven und einem wuchtigen Turmofen. Die Raumeinteilung wurde beibehalten und Böden, Täfer, Malereien und die Öfen wurden sorgfältig renoviert. Die Küche wurde unter Beibehaltung der alten Feuerstelle mit modernen Einrichtungen ergänzt und zudem ein Bad eingebaut. Die beiden Schlafkammern befinden sich in den ehemaligen Lagerräumen im hinteren Hausteil.

Renovation
Für die Renovation verantwortlich waren die Ilanzer Architekten Capaul & Blumenthal. Es galt, die originale Bausubstanz und den einzigartigen Charakter des Hauses zu erhalten: ausgetretene Steinstufen, verrusste Stellen in der alten Küche, bemalte Täfer und Öfen in den Stuben zeugen noch heute von der Erbauerzeit. Die Restaurierungsarbeiten folgten einem streng konservativen Ansatz und lassen sich mit dem Schlagwort «Mut zum Fragment» umschreiben. Die Stube wurde bewusst mit der noch teilweise vorhandenen Erstbemalung und den rohen, geölten Holzböden belassen. Die modernen Einbauten in Küchen und Badezimmer und die zeitgemässe Möblierung beweisen, wie gut sich alt und neu verbinden lassen. 

Nach Entfernung eines abbröckelnden groben Besenwurf-Verputzes aus dem 20. Jh. kamen Fragmente von fünf verschiedenen Fassungen aus der Zeit zwischen 1465 und 1775 zum Vorschein, welche in eindrücklicher Weise die komplexe Baugeschichte des Hauses veranschaulichen. Das vorgefundene Nebeneinander verschiedener, zeitlich gestaffelter Fassungen beizubehalten, wurde zum Leitgedanken der zwischen 2010 und 2012 durchgeführten Fassadenrestaurierung.

WICHTIGE ERGÄNZUNG
Das Türalihus ist ein Baudenkmal, das mit grosser Rücksicht auf die vorhandene Substanz renoviert worden ist. Der Mieter ist sich dessen bewusst und begegnet dem Objekt mit Sorgfalt. Obwohl im Übrigen technisch zeitgemäss ausgestattet, entsprechen gewisse funktionelle Details heute gängigen Normen nicht und bergen eine allfällige Gefahrenquelle. 

Infos, Details und Buchung bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77.

Galicisches Landhaus „San Andres“

Das galicische Landhaus „San Andres“ wurde im XVIII Jahrhundert erbaut und war schon beim Kauf vor einigen Jahren in einem bemerkenswert guten Zustand. Die 200 Jahre alten und ca. 70 cm dicken Granitsteinmauern waren sehr gut erhalten, auch die Kastanienholzbalken konnten weitgehend erhalten werden. Der Erbauer des Hauses wählte als Standort die Felsplatte auf einem Bergrücken mit herrlicher Aussicht und trotzdem geschützt bei Sturm und Unwetter. Vor hunderten von Jahren war „San Andres“ eine Station der Mönche auf dem Weg in’s Tal zur Quelle „Aguas Blancas“. Bis heute hat dieser Ort eine spirituelle Kraft erhalten.

Das Ferienhaus in Galicien wurde mit viel Liebe zum Detail und sorgfältig restauriert. Dabei legten wir Wert darauf den ursprünglichen Stil zu erhalten und trotzdem eine Atmosphäre von Behaglichkeit und Komfort zu schaffen.

Im Garten steht Euch der private Pool (4×8 m, Wassertiefe max. 1,5 m) zur Verfügung. Es gbit viel Rasen und eine grosse Liegefläche mit herrlicher Aussicht auf die Berge und das Tal.

Es gibt 2 Schlafzimmer zu je 2 Betten mit jeweils eigenem WC und Bad, eine moderne italienische Küche mit großem Esstisch für bis zu 10 Personen, einen großen Salon und eine Galerie. Bei der Raumaufteilung legten wir Wert auf viel Freiraum und Platz. Es gibt ein zustellbares Gästebett und ein Gitterbett für Kleinkinder. Somit ist eine Belegung mit z.B. 4 Erwachsenen und zwei Kindern gut möglich.

Die Terasse ist sehr gross und ist in der warmen Jahreszeit unser „Speisezimmer“; unter dem Weinlaub kann man die Mahlzeiten oder den Abend mit Blick in’s Tal herrlich genießen. Im Hof gibt es eine grosse Freiluftküche mit Gaskochstelle, Spülbecken, Arbeitsplatz und einem großen Holzkohlegrill. So könnt Ihr im Freien kochen und unangenehme Gerüche bleiben im Freien.

Viele Aktivitäten sind möglich:

Mountainbiking: wir haben einige Routen erprobt und ausgearbeitet. Für die Mieter werden zwei Mountainbikes zur Verfügung gestellt.

Der Fluss Sil ist gestaut und Ihr könnt mit einem vorhandenen Kayak sehr schöne Fahrten durch den sehenswerten Canyon unternehmen. Schwimmwesten für 2 Erwachsene und 1 Kind sind ebenfalls vorhanden. Für den Transport des Bootes zum Fluss benötigt Ihr einen Dachgepäckträger 

Wandern: auch hierfür haben wir einige schöne Routen vorbei an Klöstern, fantastischen Aussichtspunkten und durch herrliche Natur erprobt und ausgearbeitet.

Im Sommer kann man am Flussstrand baden, es gibt keine Strömung. Das Wasser ist sehr sauber.

Ausflüge zu einer Vielzahl alter Burgen und Klöster mit interessantem kulturellem Hintergrund

Ausflüge nach Vigo, Orense, Santiago de Compostela oder nach Portugal sind als Tagesausflüge sehr gut machbar. 

Auch Wintersport ist möglich. Bis zum bekannten Skigebiet „Estación de Montaña Manzaneda“ auf 1’800 m Höhe sind es ca. 60 km, oder 1 Stunde Anfahrt mit dem Wagen.

14 Tage vom 16.7.-30.7.2022 für max. 3 Erwachsene und ein Kind jetzt für nur 3’239 Franken! Andere Reisedaten/Preise/Aufenthaltsdauern auf Anfrage. Bereits im Reisepreis enthalten: Service-Gebühr, Bettwäsche, Endreinigung, Energiekosten, Handtücher und Heizkosten. Auf Wunsch zubuchbar: Kanu Fr. 52.- (vor Ort zahlbar), Kinderbett Fr. 11.- pro Stück (vor Ort zahlbar, muss bestellt werden). Kurtaxe und Kaution: keine. Bequem buchen bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77.

Kurzfristig die Festtage im Baudenkmal verbringen!

In der Woche vom 18.-25.12.2021 und vom 25.12.2021-01.01.2022  ist das Baudenkmal „Casa Malussi“ in Bondo (GR) für bis zu neun Personen noch frei. Nutze die Chance und verbring Deine Festtage kurzfristig in den historischen vier Wänden eines Baudenkmals. 1-5 Personen inkl. Kinder und max. 1 Haustier jetzt für 1’970 Franken für alle zusammen; 6-9 Personen inkl. Kinder und max 1 Haustier für 3’002 Franken! Infos, Details und Buchung bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77.

Am Dorfrand von Bondo, wo sich die ortstypisch mit Kopfsteinpflaster besetzten Dorfgassen über dem unterirdischen Mühlbach Mulinenca kreuzen, steht die Casa Malussi. Der Name Malussi ist ein Übername der Familie Picenoni; einer Familie, deren Ortsaansässigkeit seit dem Mittelalter belegt ist. Aus der Familie Picenoni gingen unter anderem Söldner, Podestaten, Dichter, Lehrer und – wie aus vielen Bündner Geschlechtern – Zuckerbäcker hervor. Durch eine zweiläufige Treppe mit gemauerten Brüstungen erreicht man den Eingang des Steinhauses. Im Scheitel des Türbogens am Eingang weist die Zahl 1522 auf das Erbauungsjahr hin. Abgesehen von der Kirche handelt es sich bei der Casa Malussi um das älteste datierte Gebäude im Dorf. Die restlichen Wohnhäuser wurden allesamt während der spanischen Besetzung zu Beginn des 17. Jahrhunderts durch Brandschatzung zerstört und mussten anschliessend wiederaufgebaut werden. Auffallend sind die primitiven Fratzen am Kämpfer und dem Bogenstein der Türeinfassung sowie an gewissen Bereichen der Fassade. Es handelt sich hier um archaische menschliche Larven aus Stein in Hochrelief (künstlerische Darstellung, die sich plastisch vom Hintergrund abhebt), wohl mit apotropäischer, Unheil abwendender Absicht.  Die Casa Malussi wurde seit mehreren Jahren nicht mehr bewohnt und im Jahr 2021 sanft vom neuen Eigentümer – zum Teil in Handarbeit – restauriert.

Kastanienfestival im Bergell

Im unteren Bergell, zwischen den Dörfern Soglio, Bondo und Castasegna, stehen die grössten Kastanienhaine Europas. Ihre Frucht, die Edelkastanie, spielte lange Zeit eine wichtige Rolle als krisenfestes Lebensmittel in unserem Südtal der Schweizer Alpen. Im Oktober beginnt die Erntesaison, die von den Bauern und Bäuerinnen schon immer mit einem guten Schluck Wein und den auf dem Feuer gerösteten Kastanien gefeiert wurde.

An diese Tradition knüpft das Kastanienfestival an, das Dir dieses wertvolle Nahrungsmittel wieder näher bringen möchte. Über vier Wochen veranstalten die Bergeller interessante Führungen, köstliche Degustationen und abwechslungsreiche Wanderungen rund um die Kastanie. Es gibt Lesungen und Vorträge. Sehr gefragt sind die Einführungen in die Geheimnisse der Kastanientorte, welche die Konditoren und Konditorinnen verraten. Und sie feiern, grössere und kleinere Feste, zu denen sie Dich ganz herzlich einladen.

Deine Ferienwohnung liegt mitten in Promontogno, im 1. Stock eines antiken Hauses, das 1531 von der Familie von Salis erbaut wurde. Eine Woche für max. 8 Personen inkl. Kinder, 23.10.-30.10.2021 jetzt für nur 580 Franken. Bequem buchen bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77. Es hat, solang’s hat!

Deutschland pur.

8 Tage Reise mit der „Katharina von Bora“ von Potsdam nach Münster, Balkonkabine für zwei Personen, Vollpension, 16.10.-23.10.2021 jetzt nur Fr. 1’751.- pro Person. Bequem buchen bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77 oder direkt hier.

Villa in Poppi

Antike Landvilla mit Pool in den Hügeln der Toscana, umgeben von Wäldern. 25.9.-2.10.2021 für max. 6 Personen, 2’184 Franken. Andere Daten/Aufenthaltsdauer auf Anfrage. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat! Bequem buchen bei uns im l’tur Reise-Shop Bern an der Kramgasse 77.

Älter als 100 Jahre: Die schönsten uralten Ferienhäuser in den Berner Herbstferien

7 Tage im „Chasa 49“ in Guarda (Unterengadin) für max. 9 Personen, 2.10.-9.10.2021 jetzt nur 3’284 Franken. Kurtaxe ca. 3 Franken pro Person/Tag (verpflichtend, vor Ort zahlbar, Kaution 500 Franken (verpflichtend, vor Ort zahlbar). Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat.
7 Tage in Surrein (Surselva) für max. 7 Personen, 2.10.-9.10.2021 jetzt für nur 1’733 Franken. Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat.
7 Tage in Bosco Gurin (Tessin) für max. 4 Personen, 2.10.-9.10.2021 jetzt für nur 1’337 Franken. Heizkosten nach Verbrauch (verpflichtend). Kurtaxe ca. 3 Franken pro Person/Tag (verpflichtend), Kaution 300 Franken (verpflichtend, vor Ort zahlbar). Endpreis. Keine Buchungsgebühren. Es hat, solang’s hat.

Rustico in Intragna

Typisches Tessiner Rustico, ideal für Personen die Ruhe suchen und die Natur der Centovalli/Valle Onsernone geniessen wollen! Autofreie Gegend, erreichbar mit der Luftseilbahn Intragna-Pila (5 Min.) und dann in 30 Minuten gemütlich zu Fuss. Liegt ca. 600 m ü M. Gut ausgebautes Rustico (ca. 80m2). Erdgeschoss: Wohnküche/Wohnzimmer mit Kühlschrank und Gas-Kocher, Cheminée, Ofen. 1. Stock: Schlafzimmer mit grosses Bett (plus 1 zusätzliches Bett für max. 1 Kind). Unteres Stock: Dusche/WC und Keller (erreichbar nur durch Aussentreppe). Aussen: Steintisch mit Bänke und Platz zum verweilen. Das Rustico ist besonders geeignet um Ferien in der Natur zu geniessen in der Jahresperiode April bis Oktober. 7 Tage für max. 3 Personen, 7.8.-14.8.2021, Fr. 707.- (inkl. Bettwäsche, Brennholz, Energiekosten, Handtücher, Endreinigung Fr. 68.- und Service-Gebühr Fr. 19.-). Kurtaxe ca. Fr. 3.15 pro Person pro Tag (verpflichtend).