Der Gang der Apsaras

Achtsam und aktiv: Zu Fuss, mit dem Velo und Boot durch die üppige Natur Kambodschas und die Kultur der Khmer.

Kambodscha wird Dich überraschen, denn das einstige Königreich der Khmer hat es längst geschafft, sich aus seiner tragischen Vergangenheit zu lösen. Folge dem anmutigen Gang der Apsaras, der Tempeltänzerinnen, und begib Dich auf diese spannende Wanderreise, welche die klassischen Höhepunkte und zauberhaft versteckten Naturerlebnisse mit regionalen Geheimtipps verbindet.

Kambodscha aktiv erleben

So durchstreifst Du die weltberühmten Tempel von Angkor sozusagen durch die Hintertür, mit dem Rad, zu Fuss und durchaus abseits der vielbegangenen Pfade. Du entdeckst abgelegene, selten besuchte Schmuckstücke wie den wunderbaren Kirirom-Nationalpark mit seinen Pinienwäldern, als auch traumhafte tropische Berglandschaften im Bokor-Nationalpark.

Badeverlängerung: Robinson Crusoe auf einer vorgelagerten Insel

Den anmutigen mächtigen Mekong und den riesigen Tonle-Sap-See erkundest Du vom Wasser aus. Es erwartet Dich Erlebnis pur, wenn Du zu Fuss die kleine vorgelagerte Insel Koh Tongsai erkundest. So findet diese kompakte und doch andersartige Reise ihren erholsamen Ausklang mit ein paar Tagen an den Sandstränden dieser fast naturbelassenen Insel bei Kep.

16 Tage Reise ab/bis Frankfurt/M (weitere Abflughäfen auf Anfrage), 05.11.-20.11.2022 jetzt für 2’615 Franken pro Person (Doppelzimmer) bzw. 2’959 Franken (Einerbelegung). Mit Dir ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht. Infos, Details und Buchung direkt und bequem hier.

Georgien – Im Land der tausend Wunder

Bereits aus weiter Ferne können wir unser heutiges Ziel ins Auge fassen und die beeindruckende Landschaft steigert unsere Vorfreude. Der Grosse Kaukasus mit seinem faszinierenden Panoramablick erwartet uns und so führt unsere Fahrt zum Wallfahrtsort, der kleinen Bergkirche Gergeti. Bereits im 14. Jahrhundert wurde die Dreifaltigkeitskirche hier mitten auf dem gewaltigen Berggipfel errichtet. Doch nicht nur ihr Bau ist beeindruckend, besonders der weite Ausblick über die Bergketten und Täler lassen uns staunend zurück. Wir geniessen die Aussicht bis zum Berg Kasbek. Prometheus soll hier, laut griechischen Mythen, von den Göttern an den Berg gefesselt worden sein. Noch auf der Fahrt ins Tal können wir das gewaltige Panorama wirken lassen.

Georgien ist in seiner landschaftlichen, ethnischen und kulturellen Vielfalt geradezu ein Geheimtipp! Entdecke uralte Kirchen und antike Höhlenwohnungen. Dabei kommst Du mit vielen gastfreundlichen Menschen ins Gespräch, auch mit Händen und Füssen. Erleben die einmalige Gebirgslandschaft des Hohen Kaukasus!

Unser Tipp: Die Durchführung der Reise am 11.09.2022 ist mit der nächsten Buchung garantiert!

Infos und Details hier.

Schon bald bei uns buchbar: DIAMIR Erlebnisreisen!

DIAMIR gehört zu den führenden Veranstaltern für Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Die DIAMIR-Geschichte begann mit der Idee, deutschsprachig geführte Natur- und Kulturrundreisen in kleinen Gruppen von maximal zwölf Teilnehmern zu konzipieren, die sensibles Reisen in die schönsten Regionen der Welt ermöglichen. Und so entschloss sich eine kleine Gruppe Reiseenthusiasten, einen eigenen Reiseveranstalter zu gründen.

DIAMIR wurde im Jahre 2000 gegründet und ist nach dem „König der Berge“, dem Nanga Parbat in Pakistan benannt. Die Namenswahl spiegelt die Reisebegeisterung der Gründer – zugleich Geschäftsführer – wider, die leidenschaftlich gern die weite Welt erkunden und als Bergsteiger oder Kletterer auf Tour gehen, aber auch ein ausgesprochenes Faible für fremde Kulturen, für Safari und Tierbeobachtung haben. Ihre Überzeugung: Wer sich auf das aktive Unterwegssein einlässt, das die DIAMIR-Reisen auszeichnet, begegnet Land und Leuten deutlich bewusster und intensiver – ein Aspekt, der bis heute tief in der Unternehmensphilosophie verankert ist.

Den DIAMIR-Newsletter bestellst Du hier.

Versunkene Städte und versteckte Buchten am legendären Lykischen Pfad
Feenkamine, unterirdische Städte und Höhlenkirchen
Ararat (5’137 m): Legendäre Bergtour auf den majestätischen Arche-Noah-Berg in Ostanatolien